300.000-Euro-Schlitten Seltener Ferrari geschrottet: Versicherung will nach Unfall nicht zahlen

Bei einem Unfall im Juni 2021 wurde ein seltener und 300.000 Euro teurer Ferrari bei Bad Tölz in Bayern geschrottet. Jetzt gibt es Ärger mit der Versicherung.

Bei einem Unfall im Juni 2021 wurde ein seltener und 300.000 Euro teurer Ferrari bei Bad Tölz in Bayern geschrottet. Jetzt gibt es Ärger mit der Versicherung. 

Bei einem schweren Unfall im Juni 2021 wurde ein 300.000 Euro teurer Ferrari bei Bad Tölz (Bayern) geschrottet. Jetzt landete der Fall vor Gericht. Denn: Die Versicherung will nicht zahlen. 

Der Unfall liegt schon über ein Jahr zurück, doch jetzt kommt der Streit vor Gericht erst so richtig ins Rollen. Nachdem ein 300.000 Euro teurer Ferrari im Juni 2021 bei Bad Tölz geschrottet wurde, läuft nun das Zivil-Verfahren um den Crash in München.

Eigentlich hatte der Ferrari 599 GTB 60 F1 Alonso – 620 PS schnell – nur eine kleine Delle. Doch statt in der Werkstatt zum Ausbessern landete die Luxus-Karre in einer Leitplanke auf der B472 in Bayern. 

Ferrari geschrottet: Autohändler klagt gegen Allianz-Versicherung

Ein Jahr danach gibt es mächtig Zoff mit der Versicherung. Der betroffene Autohändler hat die Allianz-Versicherung verklagt, weil sie sich weigert, die Kosten des Unfalls zu übernehmen. 

Alles zum Thema Ferrari
  • 300.000-Euro-Schlitten Seltener Ferrari geschrottet: Versicherung will nach Unfall nicht zahlen
  • Wieder ein Ferrari-Desaster Verstappen gewinnt vom zehnten Startplatz: „Unglaubliches Resultat“
  • Schluderia wie bei Vettel Formel 1: Vermasseln Ferrari und Leclerc wieder den Titel?
  • Formel 1 in Frankreich Leclerc holt sich die Pole – Mick zu Track-Limit-Ärger: „Dachte, es wäre ok“
  • Erneute Insekten-Innovation Sebastian Vettel präsentiert „Bienenstock der Zukunft“ in Österreich
  • Formel 1 Mick Schumacher wieder stark im Qualifying – nächste Vettel-Enttäuschung
  • Lego-Neuheiten Juni und Juli 2022 Im Sommer viele neue Sets von Achterbahn bis Optimus Prime
  • Formel 1 Crash-Schock in Silverstone: Alfa-Romeo-Star meldet sich nach seinem Horror-Unfall
  • Start-Crash und Premieren-Sieg Ferrari jubelt in Silverstone – erste Punkte für Mick Schumacher
  • Rennen der Wahrheit Mick Schumachers Mutprobe auf Papas Horror-Piste Silverstone

Von der Sonderedition des Ferraris wurden nur 40 Exemplare gebaut. Der Wagen ist also ein extrem wertvolles Mängelexemplar. 

Doch wie kam es überhaupt zum Totalschaden? Laut Bericht der „Bild“ wollte ein Mitarbeiter (32) des Sportwagen-Händlers das Auto in eine Werkstatt nach Bad Tölz bringen, um eine Beule auszubessern. 

„Ich hatte eine kleine Beule verursacht, wollte sie beheben lassen“, berichtete der Mann vor Gericht. Die Fahrbahn sei durch den Regen an diesem Tag nass gewesen, wodurch der Ferrari ausgebrochen sei und über zehn Meter an der Leitplanke entlang schlitterte. 

Bad Tölz: Ferrari nach Unfall Totalschaden – Versicherung will nicht zahlen

Laut Angaben der Polizei sei der Fahrer mit „nicht angepasster Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn“ unterwegs gewesen und infolgedessendaher von der Straße abgekommen. Die Vorderseite des Wagens wurde komplett demoliert. Dem Gericht zufolge verlor das Auto durch den Unfall etwa 200.000 Euro an Wert.

Im Juni 2021 kam der seltene Ferrari 599 (620 PS) bei Bad Tölz von der Straße ab.

Im Juni 2021 kam der Ferrari 599 bei Bad Tölz (Bayern) von der Straße ab. Die Folge: wirtschaftlicher Totalschaden. 

Um genau dieses Geld geht es jetzt. Die Allianz will nicht zahlen. Der Grund: Es hätte sich nicht um eine Fahrt „zu betrieblichen Zwecken“ gehandelt.

Daraufhin reichte der Autohändler Klage ein. Schließlich wollte er den Ferrari zum Weiterverkauf in Reparatur schicken. „Seit 40 Jahren zahle ich Prämien in Millionenhöhe. Dann passiert einmal etwas, und die Allianz zahlt nicht“, zitiert die „Bild“ den verzweifelten Händler. Vielleicht stehen die Chancen für den Unternehmer aber gar nicht so schlecht. So hätten bereits Zeugen im Prozess ausgesagt, die den Reparatur-Termin in der Werkstatt bestätigten. (jba) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.