Bescheuerte Ballermann-Ausrede Jetzt hat der junge Mann Ärger mit Freundin und Polizei

Auf diesem Foto ist ein Beamter der spanischen Polizei im Einsatz auf Mallorca zu sehen.

Auf diesem undatierten Symbolbild ist ein Beamter der spanischen Polizei im Einsatz auf Mallorca zu sehen.

Nach einer langen Party-Nacht am Ballermann brauchte ein junger Tourist ganz dringend eine Ausrede. Aus Angst, dass ihm seine Freundin, die späte Rückkehr übel nimmt, erfand er eine Geschichte, mit der er sich nur noch mehr in die Bredouille brachte.

Mittlerweile setzt die spanische Polizei schon Algorithmen ein, um falsche Anzeigen zu entlarven – so viele erfundene Geschichten bekommen sie vorgesetzt. Die Programme sollen die Aussagen der Anzeigensteller auf Floskeln und Lügen scannen.

Doch selten haben die Anzeigen so einen lustigen Grund, wie er den Beamten am Dienstag (6. September 2022) untergekommen ist. Meist geht es „nur“ um Versicherungsbetrug. Doch nicht so bei dem jungen Mann, der am frühen Morgen eine Anzeige aufgab. Er sei entführt worden, behauptete er. 

Falsche Entführung – alles nur aus Angst vor der Freundin

Die dramatische Behauptung veranlasste die Polizei sofort, eine Fahndung nach den Entführern zu starten, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Diese sollen den Mann angeblich in ein Auto gezerrt, um seine 234 Euro teuren Kopfhörer erleichtert und ihn anschließend auf der Autobahn nach Alcúdia ausgesetzt haben.

Doch die Polizisten fanden keinerlei Hinweise auf die Tat. Vielleicht war es darüber hinaus auch die berufliche Erfahrung, die die Beamten hat skeptisch, werden lassen. Jedenfalls konfrontierten sie den jungen Mann mit ihrem harten Verdacht, er habe sich die Entführung nur ausgedacht.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Das vermeintliche Entführungsopfer klappte unter den Anschuldigungen schnell zusammen und gestand die Lüge. Laut „Mallorca Zeitung“ gab er als Grund an, er habe nach einer langen Party-Nacht am Ballermann eine Ausrede gebraucht, um dem Zorn seiner Freundin zu entgehen.

Natürlich hatten die Ermittler kein Verständnis für die absurde Entführungsgeschichte. Im Anschluss an das Geständnis hat die Guardia Civil sofort Anklage gegen den jungen Touristen erhoben. Es droht ein saftiges Bußgeld. (bcr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.