Affäre auf Klassenfahrt Sex-Lehrerin (37) befriedigt Schüler (15) im Flugzeug dreimal

Lehrerin

Jill Meldrum-Jones wurde zu 32 Monaten Haft verurteilt.

Eine 37-jährige britische Lehrassistentin ist zu 32 Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Jill Meldrum-Jones hatte Sex mit einem ihrer Schüler (15). Aber nicht irgendwo, sondern gleich an mehreren außergewöhnlichen Orten während eines Schulausflugs.

So soll die zweifache Mutter unter anderem im Flugzeug mit dem Jugendlichen intim geworden sein. Auf dem zehnstündigen Rückflug von dem Schultrip habe sie ihn „im Schatten der Dunkelheit“ gleich dreimal oral befriedigt, berichtet „Daily Mail“.

Gerüchte kursierten an der Schule

Schon zuvor soll es mehrmals zum Sex zwischen den Beiden gekommen sein. Laut dem Medienbericht gab es die ersten sexuellen Handlungen zwischen der verheirateten Lehrerin und dem Schüler in einem Kleinbus, in dem auch andere Schüler gewesen sein sollen.

Nach dem Sex-Flug hatte die Lehrerin dem Schüler weiterhin sexuelle Nachrichten geschickt. Die Vorfälle flogen erst auf, als die Polizei im Februar auf die Gerüchte aufmerksam wurde, die an der Schule kursierten.

(so)

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.