Außer Rand und Band Autofahrer aus NRW verliert Kontrolle - mehrere Menschen verletzt

Neuer Inhalt

Der Autofahrer erfasste durch seinen Kontrollverlust auf dem Gehweg einen Fußgänger. Das Symbolbild wurde im Februar 2018 in Frankfurt/Main aufgenommen

Wuppertal – Beim Anfahren mit durchdrehenden Reifen hat ein 28 Jahre alter Fahrer in Wuppertal die Kontrolle über seine Limousine verloren und mehrere Menschen verletzt.

  • Mercedes-Fahrer verlor Kontrolle über sein Auto
  • Autofahrer schleuderte in Wuppertal über einen Gehweg
  • Mehrere Verletzte nach Unfall in Wuppertal

Wuppertal: Autofahrer schleuderte über einen Gehweg

Gegen 17.55 Uhr war der 28-Jährige am Sonntag (25. April) mit seinem PS-starken Mercedes von einer Tankstelle auf der Uellendahler Straße im Stadtteil Elberfeld angefahren und hatte anschließend jegliche Kontrolle verloren.

Er sei mit seinem schweren Wagen über einen Gehweg geschleudert und habe dabei einen 24 Jahre alten Fußgänger erfasst, der eine Kopfverletzung erlitt, wie die Polizei am Montag (26. April) mitteilte.

Sein 25 Jahre alter Beifahrer und er selbst trugen ebenfalls Verletzungen davon. Die 24 Jahre alte Begleiterin des Fußgängers konnte sich durch einen Sprung zur Seite noch gerade so retten.

Straße in Wuppertal musste zeitweise gesperrt werden

Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf mehr als 50 000 Euro. Der 28-Jährige musste seinen Führerschein abgeben, das Auto wurde nach dem Unfall am Sonntag beschlagnahmt.

Für die Zeit der Unfallaufnahme musste die Uellendahler Straße in beide Richtungen gesperrt werden. (lh/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.