Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

NRW-Zugfahrt endet brutal 16 Jugendliche prügeln auf einzelnen Mann ein – Bundespolizei ermittelt

Ein RE 4 steht am Bahnsteig im Hauptbahnhof Wuppertal.

In einem RE 4 wurde kurz vor Wuppertal ein Mann verprügelt. Nun ermittelt die Bundespolizei. Das Symbolfoto ist vom 13. April 2018.

Am Donnerstag ist es im RE 4 zu einem Übergriff gegen einen 40-jährigen Mann gekommen. Die Bundespolizei ermittelt.

Brutale Szenen im RE 4! Die Bundespolizei wurde am Donnerstagabend (22. Dezember 2022) über eine Schlägerei im besagten Zug informiert.

Einzelne Personen aus einer 16-köpfigen Jugendgruppe haben kurz vor dem Halt in Wuppertal auf einen Mann (40) eingeprügelt.

Wuppertal: Angriff auf 40-Jährigen im RE4

Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn teilte der Bundespolizei mit, dass ein 40-jähriger Mann durch eine große Gruppe aus Jugendlichen im RE 4 körperlich angegangen wurde.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Einzelne Gruppenmitglieder hatten kurz vor Ankunft am Wuppertaler Hauptbahnhof versucht, den 40-Jährigen anzuspucken. Als dieser dann aufstand, attackierten ihn mehrere Jugendliche und schlugen ihm ins Gesicht. Beim Halt flüchtete die Gruppe aus dem Zug in Richtung Südstadt.

Die eingesetzten Kräfte der Bundespolizei konnten in der Nähe drei Jugendliche auffinden. Ein 14-Jähriger wurde durch den Geschädigten identifiziert.

Alle drei wurden nach Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten von der Dienststelle entlassen. Ein Rettungswagen brachte den 40-Jährigen mit Kopfverletzung ins Krankenhaus.

Gegen den 14-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet. Die Bundespolizei ermittelt gegen die flüchtigen Jugendlichen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.