Drogen im Spiel BMW-Fahrer flüchtet auf A43 vor Polizei, dann wird's dramatisch

Zwei junge Männer sind bei einem Unfall auf der A43 bei Recklinghausen-Nord am frühen Montagmorgen (20. September) schwer verletzt worden. Es waren offenbar Drogen im Spiel.

Bei einem Unfall auf der A43 bei Recklinghausen sind am 20, September, zwei junge Männer schwer verletzt worden.

Zwei junge Männer sind bei einem Unfall auf der A43 im Autobahnkreuz Recklinghausen am frühen Montagmorgen (20. September) schwer verletzt worden. Es waren offenbar Drogen im Spiel.

Münster/Recklinghausen. Schrecklicher Unfall auf der A43 nahe Recklinghausen-Nord: Zwei Junge Männer, 18 und 22 Jahre alt, waren in einem schwarzen BMW in Richtung Münster unterwegs. 

Wie Vanessa Arlt, Sprecherin der für diesen Autobahnbereich zuständigen Polizei Münster, EXPRESS.de am Montag sagte, sei der 22-jährige Fahrer des BMW zuvor bereits durch überhöhte Geschwindigkeit aufgefallen. Außerdem sei er Schlangenlinien gefahren und habe andere Verkehrsteilnehmer abgedrängt. 

Zeuge hätten daraufhin die Polizei gerufen, die gegen 0.09 Uhr auf der A43 nahe des Autobahnkreuzes Recklinghausen eingetroffen sei. Der 22-Jährige habe noch vor den Beamten flüchten wollen. Doch er schlug nahe der Anschlussstelle Recklinghausen-Nord  frontal in die Leitplanke und anschließende Lärmschutzwand ein.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

A43 bei Recklinghausen: Ein Kilo Drogen in Unfallauto gefunden

Der 22-Jährige wurde bei dem Unfall schwer, sein 18 Jahre alter Beifahrer schwerst verletzt, es besteht Lebensgefahr. Die Feuerwehr musste einen der beiden Verletzten mit hydraulischem Gerät aus dem BMW befreien.

Laut der Münsteraner Polizeisprecherin seien bei dem Unfall wohl Drogen im Spiel gewesen, beiden Männern seien Blutproben entnommen worden.

In den Hosentaschen des 22-Jährigen fanden die Polizisten zudem einen vierstelligen Bargeldbetrag – und in seinem BMW mehr als ein Kilo Marihuana sowie mehrere Handys, eine Feinwaage und ein Schlüsselbund.

Ermittlungen ergaben, dass zudem gegen den 22-Jährigen bereits ein Haftbefehl vorlag. Die Beamten nahmen ihn fest und stellten die Drogen, das Bargeld und die Gegenstände sicher.  Die weiteren Ermittlungen laufen. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.