Einsatz in NRW „Kampf-Katze“ fährt Krallen aus und attackiert Feuerwehr

Das Foto der Feuerwehr Grevenbroich von 21. Oktober 2021 zeigt eine Katze in der Trommel eines Wäschetrockners.

In Grevenbroich hat die Feuerwehr am Donnerstag, 21. Oktober, eine ziemlich renitente Katze aus der Trommel eines Wäschetrockners geholt.

Weil sie partout nicht aus der Trommel eines Wäschetrockners verschwinden wollte, hat eine renitente Katze in Grevenbroich zunächst die Hausbesitzer und dann die Feuerwehr attackiert.

Grevenbroich. Einen solch kratzbürstigen Einsatz hatte die  Grevenbroicher Feuerwehr wohl noch nie. Am Donnerstagvormittag, 21. Oktober, rückten die Wehrleute gegen 10.20 Uhr zu einem Rettungseinsatz im Ortsteil Hemmerden aus.

Die Bewohner eines Einfamilienhauses  hatten in ihrem Keller eine ihnen unbekannte Katze entdeckt. Die grau-beige getigerte Samtpfote war  unbefugt ins Haus eingedrungen, hatte es sich im Wäschetrockner gemütlich gemacht und ließ sich weder durch gute Worte, noch durch Aufscheuchen dazu bewegen, diesen wieder zu verlassen. Im Gegenteil: Sie mauserte sich zu einer regelrechten „Kampf-Katze“.

NRW: Renitente Katze im Wäschetrockner – Feuerwehr muss kommen

Denn weil das herrenlose Tier jeden Versuch des Einfangens mit heftiger Gegenwehr beantwortete, riefen die Hausbewohner die Feuerwehr.

Alles zum Thema Katzen
  • Katzen, die nicht haaren Gibt es das überhaupt?
  • Kater gerettet Herzlos-Halter wollten „Smokey“ loswerden – der Grund macht fassungslos
  • Tierschutz im Urlaub Hund oder Katze in Not gefunden – was tun?
  • Fell-Fontänen an Ohren Kaninchen und Katzen aus Kölner Messie-Hölle befreit – ihr Zustand ist schlimm
  • Gute Nachricht des Tages Neues Gesetz in EU-Land bahnbrechend für alle, die Hunde lieben
  • Tierheim Zollstock Sechs Katzen erleben furchtbares Schicksal – jetzt gibt es ein Happy End
  • Warum schnurren Katzen? 7 Gründe und ihre Bedeutung
  • Katze auf der Jagd Als Besitzer die Beute sieht, wird er panisch
  • Tragödie in NRW Bahnhofskater Micki ist tot – „Er war ein Kämpfer bis zuletzt“
  • Wie alt werden Katzen? Die besten Tipps für ein langes Leben

Die Einsatzkräfte fanden die Katze in der Trocknertrommel vor und versuchten, das Tier einzufangen. Doch der Anlauf scheiterte zunächst ebenfalls, weil die Katze auch ihre Retter attackierte – durch die Schutzkleidung hindurch!

Letztendlich gelang es, die „Kampf-Katze“ einzufangen, indem mehrere Feuerwehrkräfte den Trockner anhoben, leicht kippten und die Katze so in ein bereitstehendes Transportgefäß rutschen ließen.

Rund 15 Minuten nach dem Alarm konnten die Hausbesitzer wieder die Kontrolle über ihren Trockner übernehmen. Die Feuerwehr übergab das möglicherweise verletzte oder erkrankte Tier an einen Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes, der es zur Kontrolle zu einem örtlichen Tierarzt brachte. Woher die „Kampf-Katze“, die ihr Übergangsdomizil so vehement verteidigte, stammt, ist unklar. (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.