Richtung Dortmund dicht Fahrbahn ein Trümmerfeld: Schwerer Unfall auf A1 fordert Todesopfer

Einsatz in NRW Polizei nimmt Randalierer (16) fest – wenig später begeht er nächste Straftat

Ein Polizeiwagen steht vor dem Land- und Amtsgericht Paderborn.

Ein 16-Jähriger wurde in Paderborn gleich zweimal innerhalb kürzester Zeit von der Polizei aufgegriffen. Das Symbolfoto zeigt ein Polizeiauto vor dem Paderborner Land- und Amtsgericht 2019.

Ein 16-Jähriger ist in Paderborn innerhalb kürzester Zeit zweimal von der Polizei aufgegriffen worden.

Paderborn. Wiedersehen macht Freude: In diesem Fall wohl allerdings eher nicht. Ein 16-Jähriger ist in Paderborn innerhalb kurzer Zeit gleich zweimal von der Polizei aufgegriffen worden. Zuerst soll er randaliert und dann betrunken am Steuer gesessen haben. Zwischenzeitlich war der Jugendliche in Polizei-Gewahrsam, was ihn allerdings nicht von weiteren Straftaten abzuhalten schien. Wie die Polizei am Sonntag (29. August) mitteilte, ereignete sich der kuriose Fall am Freitagabend.

NRW: Jugendlicher schlägt Autoscheiben ein

Nach Angaben der Beamten soll der Jugendliche am späten Freitagabend zunächst mehrere Autoscheiben eingeschlagen und Wagen durchwühlt haben. Alarmierte Beamte hätten den alkoholisierten 16-Jährigen nach kurzer Flucht gestellt und in Gewahrsam genommen. Der Minderjährige sei später einer Angehörigen übergeben worden.

Noch in der Nacht fiel der 16-Jährige dann ein weiteres Mal auf. Er soll betrunken mit dem Auto seiner Eltern unterwegs gewesen und Schlangenlinien gefahren sein. Ein Polizist sprach den Jugendlichen auf einem Parkplatz an und hielt ihn bis zum Eintreffen weiterer Beamter fest. Der Jugendliche wurde seinen Eltern übergeben. Ihn erwarten Strafverfahren unter anderem wegen Sachbeschädigung, Einbruchdiebstahls und Fahrens unter Alkoholeinfluss. (dpa/cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.