Kein Ausnahmezustand mehr Spahn will epidemische Lage in Deutschland beenden

20-Jähriger in U-Haft Barça-Fan sticht in Dortmund auf Kleingärtner ein

Zwei Polizisten sind in einer Kleingartenanlage unterwegs.

In der Dortmunder Kleingartenanlage „Friedlicher Nachbar“ soll ein 20-Jähriger auf einen 31-Jährigen eingestochen haben. Er sitzt in U-Haft. Das Symbolfoto zeigt zwei Polizisten in einer Kleingartenanlage in Hannover.

In einer Dortmunder Kleingartenanlage soll ein 20-Jähriger auf einen 31-Jährigen eingestochen haben. Nach tagelanger Fahndung konnte der Tatverdächtige ermittelt und dem Haftrichter vorgeführt werden.

Dortmund. Da war der Name so gar nicht Programm: In der Dortmunder Kleingartenanlage „Friedlicher Nachbar“ soll ein 20-Jähriger einen Gast (31) des Vereinslokals mit einem Messer verletzt haben. Danach verschwand der Mann, der ein Trikot des FC Barcelona trug. Nach tagelanger Fahndung konnte er nun dem Haftrichter vorgeführt werden.

NRW: Randale in Kleingartenanlage „Friedlicher Nachbar“

Am Dienstagabend (6. Juli) gegen 21.15 Uhr hatten sich der 31-Jährige und ein weiterer Mann, der ein Trikot des FC Barcelona trug, im Vereinslokal der Kleingartenanlage „Friedlicher Nachbar“ am Wambeler Hellweg aufgehalten. Etwa sieben Jugendliche tranken laut Polizei zu diesem Zeitpunkt auf der Terrasse des Vereinsheims Alkohol und rissen einen Sonnenschirm aus der Verankerung.

Als der 31-Jährige seinen Pkw umsetzen wollte, um Beschädigungen daran zu verhindern, ging der Tatverdächtige auf ihn zu und wollte ihm zunächst mit Fäusten ins Gesicht schlagen. Schließlich zog er ein Messer aus der Hosentasche und stach damit auf den Mann ein. Anschließend flüchtete die Gruppe Jugendlicher. Der durch den Messerstich verletzte Mann ging in das Lokal zurück und verriegelte die Tür. Der Rettungsdienst versorgte den 31-Jährigen und transportierte ihn in ein Krankenhaus.

Polizei Dortmund: Tatverdächtiger festgenommen

Wie die Polizei am Montag, 12. Juli 2021, mitteilte, wurde inzwischen ein Tatverdächtiger ermittelt. Dabei handelt es sich um einen 20-Jährigen. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt und sitzt in U-Haft.

Es besteht der dringende Tatverdachts des versuchten Totschlags. Der Verdächtige lässt sich anwaltlich vertreten und macht keine Angaben zur Sache.

Weitere Zeugenhinweise nimmt die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441 entgegen. (dpa/mie)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.