Lebensmittel-Warnung TK-Produkt wegen Bakterien zurückgerufen – schlimme Erkrankungen möglich

Kaito Asano (21) kickt bei NRW-Verein Mein Bruder ist der „Deutschland-Killer“

Kaito Asano vom Siegburger SV 04 steht mit einem Fußball in der Hand am Spielfeld.

Kaito Asano (21) spielt beim Siegburger SV 04. Das Foto zeigt ihn am Freitag (25. November 2022).

Kaito Asano spielt Fußball beim Siegburger Sportverein und ist stolz auf seinen großen Bruder – und das seit dem WM-Spiel Deutschland gegen Japan noch mehr. 

Sein großer Bruder ist der derzeit berühmteste Japaner, schoss bei der Weltmeisterschaft das Siegtor gegen Deutschland. Kaito Asano (21) selbst kickt beim Siegburger SV 04.

EXPRESS.de hat den Bruder des „Deutschland-Killers“ am Freitagabend (25. November 2022) besucht. 

Kaito Asano (21) vom SV Siegburg: Bruder Takuma ist Japans Held

„Kaito!“ hallt es beim Trainingsspiel unter Flutlicht über den Platz. Am Ende, als Kaito Asano den Rasen verlässt, gibt ihm ein Mannschaftskollege einen Klaps auf den Rücken. „Und – bist du stolz auf deinen Bruder?“ „Ja, das bin ich“, sagt der aus der Nähe von Osaka stammende Mittelfeldspieler gegenüber EXPRESS.de.

Alles zum Thema VfL Bochum

Sein großer Bruder Takuma Asano (28), der beim VfL Bochum spielt, ist Japans Held und Deutschlands Alptraum. Mit seinem 2:1-Siegtor in der 83. Minute besiegelte der „Jaguar“ (sein Spitzname in Japan) möglicherweise den Anfang vom Ende der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Katar.

Siegburg-Kicker Kaito Asano gratuliert Bruder zu WM-Traumtor

Am Sonntag (27. November) geht es für die Flick-Elf gegen Spanien schon um alles. „Wir haben das Spiel in einer Bar in der Düsseldorfer Altstadt gesehen“, erzählt Kaito Asano, der vor zwei Jahren nach Deutschland kam. Er spricht kein Deutsch, ein Mannschaftskollege und Landsmann übersetzt. Hinterher habe er seinem Bruder in der Whatsappgruppe der Familie (sieben Geschwister) „für sein Traumtor“ gratuliert, sagt er.

Torheld Takuma dankte dem Bruderherz und den anderen – und hofft jetzt im zweiten Vorrundenspiel gegen Costa Rica (Sonntag, 11 Uhr) nachzulegen.

Torheld Takuma Asano: Bruder aus Siegburg bislang ohne Torglück

Kaito Asano steht ebenfalls am Sonntag auf dem Platz. Um 15 Uhr geht es in der Oberliga gegen Frechen. Der 21-Jährige glaubt an einen Erfolg Japans und den Einzug ins Achtelfinale.

Das Siegtor seines Bruders, der gerade erst einen Innenbandanriss auskuriert hatte und es so auf den letzten Drücker in den WM-Kader geschafft hatte, war dessen achter Treffer in der Nationalmannschaft (in 38 Spielen).

Der kleine Bruder Kaito hat bislang nicht so ein Torglück, in dieser Saison hatte er in elf Einsätzen noch keinen Treffer. Die Blau-Weißen unter Trainer Thomas Klimmeck liegen in der Tabelle auf Platz 12, einen Platz vor der zweiten Mannschaft von Fortuna Köln. „Das wird hoffentlich schon“, lächelt Kaito Asano und hofft auf die erste Bude.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.