Anzeigen und Knöllchen Harte Bilanz bei Corona-Verstößen in NRW: 51.000 Leute bestraft

Corona-Verstöße in NRW

Bilanz bei Corona-Verstößen in NRW: Fast 51.000 Personen sind bislang von der Polizei bestraft worden. Oftmals waren es unbelehrbare Masken-Verweigerer und rücksichtslose Party-Gänger. Unser Bild entstand im August 2020 am Hauptbahnhof Essen.

Düsseldorf – Diese NRW-Bilanz spricht Bände: Fast 51.000 Menschen haben sich unter anderem als rücksichtslose Masken-Verweigerer und unerlaubte Party-Gänger Ärger mit der Polizei eigehandelt.

  • Fast 51.000 Menschen in haben laut Bilanz gegen Corona-Verordnung verstoßen und wurden bestraft
  • Häufige vergehen: Masken-Verweigerung, unerlaubte Partys und illegale Ladenöffnungen
  • Polizei verteilt Knöllchen

Die genauen Zahlen: Seit Beginn der Corona-Pandemie und den einhergehenden Regeln sind von der Polizei in NRW 50.927 Menschen bei mutmaßlichen Verstößen festgestellt worden.

Corona-Verstöße in NRW: Es hagelte Strafen

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • NRW-Polizei E-Bikerin (62) lebensgefährlich verletzt – schwarzes Auto jagt davon 
  • Mallorca Brutale Attacke auf deutsches Urlaubs-Pärchen an Partymeile sorgt für Aufregung
  • Video zeigt den Täter Brutaler Überfall in Uni-Nähe: Kölner hatte keine Chance
  • Zoff in S19 von Köln Mann (49) alleine gegen Fünf: Nach Brutalo-Tat jetzt gute Nachrichten 
  • Ist er in Köln? Von Verabredung nicht zurückgekehrt: Sorge um Aurelio (14)
  • Mordkommission ermittelt Familie ersteigert Koffer am Flughafen und macht Horror-Fund
  • Unfall in Köln Schwere Verletzungen: Mann auf E-Scooter fährt Senior (83) um und lässt ihn einfach liegen
  • Am Escher See Versuchte Vergewaltigung in Köln – Hilferufe retten junge Frau (22)
  • Horror-Unfall Ein Toter, neun Schwerverletzte – BMW-Testfahrzeug beteiligt
  • Fahndung in NRW Mann bricht in Pizzeria ein – jetzt wird er wegen versuchten Mordes gesucht

Wie das Innenministerium auf Anfrage mitteilte, wurden zwischen dem 25. März und dem 11. Oktober 2020 die Personalien von 37.228 Erwachsenen, 11.372 Jugendlichen und 2327 Kindern aufgenommen.

Es hagelte Strafen: Insgesamt wurden von der Polizei 13.689 Knöllchen verteilt, sowie 808 Strafanzeigen. In der Statistik nicht erfasst sind Verstöße, die von den kommunalen Ordnungsämtern aufgenommen wurden.

Corona-Verstöße in NRW: Die meisten Leute halten sich jetzt an die Regeln

Doch es gibt auch einen positiven Trend, der sich momentan abzeichnet: Die Zahl der aktuellen Verstöße ist relativ gering. Demnach wurden von der Polizei zwischen dem 5. und 11. Oktober 2020 landesweit zum Beispiel 29 Personen festgestellt. Ausschläge gab es jüngst laut Statistik an Wochenenden und an Feiertagen, wie zuletzt am 3. Oktober. Vermutlich ist das Einhalten der Corona-Regeln inzwischen für die meisten Leute zur Routine geworden. (dpa/dok) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.