Duisburg Fahranfänger zu schnell unterwegs und kracht gegen Hauswand

Neuer Inhalt

An der Supermarkt-Hauswand endete die viel zu schnelle Irrfahrt eines 19-jährigen Duisburgers mit seinem VW Golf. Seine Beifahrerin musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Duisburg – Vor einer Hauswand eines Supermarktes ist am Mittwochabend (5. Mai) die Fahrt für einen Fahranfänger in Duisburg-Altenrade geendet. Der 19-Jährige war zuvor wohl deutlich zu schnell unterwegs gewesen.

  • Duisburg: 19-jähriger Golf-Fahrer kracht in Wand eines Supermarktes
  • Zuvor kollidierte er mit einem anderen Verkehrsteilnehmer
  • Duisburg: 20-jährige Beifahrerin wurde ins Krankenhaus gebracht

Der Golf-Fahrer touchierte vor dem Einschlag in die Supermarkt-Hauswand einen entgegenkommenden Mercedes, der gerade zum Linksabbiegen angesetzt hatte.

Unfall in Duisburg: Golf kommt von der Fahrbahn ab und schlägt in Supermarkt-Wand ein

Durch den Zusammenstoß mit dem anderen Fahrzeug kam der Golf von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Begrenzungspfosten und schleuderte schließlich vor die Hauswand der Supermarktfiliale.

Der Duisburger blieb unverletzt, seine 20 Jahre alte Beifahrerin musste allerdings mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.