Alarm am FlughafenBomben-Entschärfung untersuchte verdächtiges Fahrzeug in Düsseldorf

Mit Blaulicht sichert die Polizei auf der Auffahrt vom Flughafen Düsseldorf auf die Autobahn 44 eine Unfallstelle mit fünf Autos.

Blaulicht vor dem Flughafen Düsseldorf (DUS): Am Sonntagabend (12. Februar 2023) kam es dort zu einem Polizeieinsatz. Unser Symbolfoto stammt aus dem Jahr 2019.

Am Sonntagabend meldeten Airport und Polizei plötzlich einen Einsatz am Flughafen in Düsseldorf. Das Bomben-Entschärfungskommando rückte an.

von Tim Kronner (mac)

Alarm am Flughafen in der NRW-Landeshauptstadt! Am Sonntagabend (12. Februar 2023) wurden die Zufahrten zum Airport plötzlich gesperrt, Einsatzkräfte der Polizei waren vor Ort. Polizei und Flughafen Düsseldorf gaben gegen 20.20 Uhr gleichlautend via Twitter bekannt: „Aufgrund eines Polizeieinsatzes sind die Zufahrten Richtung Abflug und Ankunft derzeit gesperrt.“

Auf EXPRESS.de-Anfrage erklärte ein Polizei-Sprecher: „Es gab Hinweise auf ein verdächtiges Fahrzeug. Dieses haben die Polizeieinsatzkräfte dann gesucht und auch gefunden.“ Hier sehen Sie den Tweet der Polizei Düsseldorf:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Twitter, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Twitter angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ob Gefahr von dem verdächtigen Wagen im Parkhaus P2 am Düsseldorfer Terminal ausging, konnte zunächst nicht geklärt werden. Daher rückte die Bomben-Entschärfung der Polizei an. Hier sehen Sie ein aktuelles Foto von der Lage am Düsseldorfer Flughafen:

Während des Einsatzes waren alle Zufahrten zum Flughafen gesperrt, die Polizei riegelte die Abfahrten von der Autobahn 44 ab. „Da kommt im Moment niemand hin“, sagte der Polizeisprecher.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

1
/
4

Gegen 22 Uhr dann die Entwarnung: Am späten Sonntagabend erklärte die Polizei die Untersuchung durch die Bombenentschärfer für beendet. Der Verdacht habe sich nicht bestätigt, alle Maßnahmen wurden eingestellt.

Der Flugverkehr war während des Einsatzes kaum betroffen, wie ein Sprecher des Flughafen-Düsseldorfs auf EXPRESS.de-Anfrage sagte. Es habe lediglich kleinere Verspätungen von 15 bis 20 Minuten beim Abflug durch die erschwerte Anfahrt gegeben. Einige Flugzeuge warteten auf Passagiere, die zu spät zum Terminal kamen. Laut Flughafen-Sprecher seien für die Passagierinnen und Passagiere die Auswirkungen minimal geblieben, Schalter und Warteschlangen hätten auf länger geöffnet gehabt und auf Nachzügler gewartet. (mit dpa)