Ticker zum Nachlesen Kölner Comedian überrascht im Düsseldorfer Rosenmontagszug

Neuer Inhalt (1)

Dennis aus Hürth (r.) mit Reporter Aljoscha Höhn

Düsseldorf – Helau, das war's... Der Düsseldorfer Rosenmontagszug ist gelaufen.

Wegen der Sturmwarnung begann das jecke Treiben in Düsseldorf erst mit zwei Stunden Verspätung (hier mehr lesen).

Alles, was rund um den närrischen Lindwurm passierte: die wichtigsten News, die schönsten Kostüme, die bunten Wagen und die jecksten Promis – hier im Ticker zum Nachlesen.

Er hat es wieder getan: Das sind die bissigen Mottowagen von Jacques Tilly (hier lesen)

Alles zum Thema Deutscher Wetterdienst

16.04 Uhr 

Die Mammut-Aufgabe Straßenreinigung hat begonnen: Mehrere Fahrzeuge der Awista beginnen mit dem Aufräumen nach dem Zoch an der Corneliusstraße. 

Neuer Inhalt (3)

Fahrzeuge der Awista bei der Straßenreinigung auf der Corneliusstraße 

15.53 Uhr

Neuer Inhalt (1)

Der Düsseldorfer Prinz Martin I. und seine Venetia Sabine machen ordentlich Stimmung auf dem Wagen. 

15.29 Uhr

Neuer Inhalt (1)

Dennis aus Hürth (r.) mit Reporter Aljoscha Höhn

Prominente Unterstützung gab es sogar aus dem Kölner Raum – von Dennis aus Hürth alias Martin Klempnow (45). Der Kölner mit dem Zahnpastalächeln und der Ed Hardy-Kappe ging laut eigener Aussage „als Asi“. 

15.23 Uhr

In Sachen Wind ist das Gröbste jetzt überstanden! Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat seine Unwetterwarnung nach unten geschraubt. Jetzt wo das Zentrum von Sturmtief „Bennet“ über die Landeshauptstadt hinweggezogen ist, werden nur noch Böen von bis zu 60 Stundenkilometern erwartet. Für den Zoch ist das unbedenklich.

15.04 Uhr

Jetzt ist das Geheimnis keines mehr: Der letzte Mottowagen wurde enthüllt und der hat es richtig in sich! Zu sehen ist eine große Figur von Nazi-Propaganda-Chef Joseph Goebbels, der AfD-Rechtsaußen Björn Höcke offensichtlich als sein Baby in die Luft hebt! Der Applaus bei der Enthüllung ist laut unserem Kollegen Günther Classen riesig.

Super-Kommentatoren beim Rosenmontags-Zoch in Düsseldorf: HIER mehr zum Traum-Trio vom WDR nachlesen!

14.48 Uhr

Kurze Info aus gegebenem Anlass: Das geheime Projekt des Wagenbau-Teams fährt als Letzter der zwölf Mottowagen gegen Ende des Zochs mit. Noch sind die Hüllen noch nicht gefallen. Es wird aber gemunkelt, dass hier nochmal die AfD ihr Fett weg bekommt.

14.45 Uhr

Gute Nachrichten vom Rathaus: Es regnet! Aber statt fetten Tropfen zum Glück nur Konfetti. Das gefällt dem Wettergott so gut, das kurz danach sogar die Sonne rauskommt.

Rosenmontag_2019_Duesseldorf_13

Am Rathaus regnet es: Konfetti!

14.03 Uhr

Düsseldorfs Ober-Jeck ist einer zum anfassen. Vor dem Zoch ließ sich Prinz Martin I. geduldig mit seinen karnevalistischen „Untertanen“ fotografieren. Auch unser Kollege bekam diesmal „ein Foto“.

Rosenmontag_2019_Duesseldorf_12

EXPRESS-Reporter Günther Classen und Prinz Martin I.

13.41 Uhr

Während seine Wagen losrollen, ist Jacques Tilly im Rathaus- Von hier wird sich Düsseldorfs Zoch-Künstler seine Werke angucken. Damit steht auch fest: Den geheimnisvollen Mottowagen enthüllt er nicht selbst.

Rosenmontag_2019_Duesseldorf_11

Der Meister höchst persönlich schaut sich seine Wagen von der Tribüne auf dem Marktplatz an. Jacques Tilly als Ghostbuster.

13.30 Uhr

De Zoch kütt! Der Düsseldorfer Rosenmontagszug hat sich auf der Corneliusstraße in Bewegung gesetzt. Auf Wagen 68 natürlich auch mit dabei: Fortuna Düsseldorf. An Bord sind auch die Profis Robin Bormuth und Adam Bodzek. Sie wurden stellvertretend für das ganze Team im Mannschaftskreis ausgewählt.

Rosenmontag_2019_Duesseldorf_10

Fortuna-Präsident Robert Schäfer und Trainer Friedhelm Funkel sind natürlich auf dem Wagen von F95 dabei.

13.20 Uhr

Zehn Minuten vor dem Start des Zochs trafen sich im Rathaus die obersten Bürger von Neuss und Düsseldorf und ihre Ehefrauen.

Rosenmontag_2019_Duesseldorf_Rathaus_3

OBs im Doppelpack: Der oberste Bürger von Neuss, Reiner Breuer (mit Frau Ute), und Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (mit Frau Vera).

12.49 Uhr

Im Rathaus schunkelt sich mittlerweile die Stadtprominenz um OB Thomas Geisel warm. In Sachen Kostüme gilt hier wie an Altweiber: Nicht kleckern, sondern klotzen! Beweisstück 1a und 1b: Burkhard Hintzsche und Martin Volkenrath.

Rosenmontag_2019_Duesseldorf_Rathaus_1

Jeck im Rathaus: Stadtdirektor Burkhard Hintzsche (als Kaninchen Peter White) und SPD-Ratsherr Martin Volkenrath (als Bob der Baumeister).

12.02 Uhr

Wer nicht live beim Zoch dabei sein kann, der kann ihn auch im Fernsehen schauen. Durch die zweistündige Verspätung übertragt der WDR ab 15.30 Uhr. Wahrscheinlich aber nicht live, sondern mit einigen Minuten Verzögerung. Auf dem Digitalsender One startet die Direktübertragung aus Düsseldorf schon ab 14.30 Uhr.

11.28 Uhr

Eine der sturmbedingten Änderungen ist die, das die Pferde beim Zoch 2019 im Stall bleiben. Insgesamt 41 Pferde (30 weniger als 2018) sollten heute mitlaufen. Stattdessen verbringen sie jetzt also einen ruhigen Nachmittag.

10.49 Uhr

Normalerweise lässt Jacques Tilly seine Mottowagen immer unverhüllt aus der Wagenbauhalle. Doch dieses Mal spannt er uns wieder auf die Folter, denn wie bei dem Wagen zum Attentat auf Charlie Hebdo 2015, schickt der Wagenbau-Meister 2019 erneut ein verhülltes Werk Richtung Zochaufstellung!

Rosenmontag_Duesseldorf_2019_6

Welche Überraschung von Jacques Tilly und Co. verbirgt sich wohl unter dieser Plane?

10.43 Uhr

Auf der Kö hat unsere Kollegin ein weiteres Sturm-Opfer entdeckt.

Rosenmontag_Duesseldorf_2019_5

Dieser Crêpes-Stand auf der Kö konnte „Bennet“ auch nicht Stand halten.

10.32 Uhr

Während Sturmtief „Bennet“ beim Zoch für Verspätungen sorgt, ist am Düsseldorfer Airport das Gegenteil der Fall. Flughafen-Sprecher Thomas Kötter bestätigte EXPRESS das bisher alle Flüge planmäßig starten und landen konnten.

9.42 Uhr

Darauf haben alle gewartet! Jetzt verlassen auch die mit Spannung erwarteten Mottowagen die Wagenbauhalle.

Rosenmontag_Mottowagen_2019

Wagenbau-Meister Jacques Tilly holt in Sachen Mottowagen wieder die Keule gegen den Brexit und Theresa May raus.

9.24 Uhr

Der Zoch kütt – im wahrsten Sinne des Wortes. An der Wagenbauhalle machen sich jetzt langsam die ersten Wagen auf dem Weg zum Aufstellungsort auf der Corneliusstraße. Einer der ersten war natürlich der Wagen des Zochleiters.

Rosenmontag_Duesseldorf_2019_4

Der Wagen des Zochleiters ist schon auf dem Weg zum Aufstellungsort an der Corneliusstraße.

8.56 Uhr

Während die Polizei entlang des Zochwegs gerade Streife fährt, sind auch andere Punkte des Sicherheitskonzepts sichtbar. Abgeschirmt werden die Zufahrt zum Zoch nämlich auch in diesem Jahr wieder mit Straßensperren aus schweren Einsatzfahrzeugen oder Bauschuttcontainern.

Rosenmontag_Duesseldorf_2019_3

Lkw dürfen an Rosenmontag in Düsseldorf fahren. Die Zugstrecke ist dafür aber wieder mit Barrikaden, wie hier an der Schadowstraße gesichert.

8.36 Uhr

Wie heftig der Wind bläst, zeigt sich gerade abseits der Zugstrecke. In Oberkassel sind die Höhenretter der Feuerwehr im Einsatz, weil ein Flachdach weggeweht wurde.

8.27 Uhr

Die Polizei bittet alle Jecken, wegen der Zoch-Verschiebung nicht frühzeitig anzureisen. Empfohlen wird, sich erst ab 13 Uhr entlang der Strecke zu positionieren.

8.13 Uhr

Der Höhepunkt des Sturms steht dem Rheinland noch bevor. An der Wetterstation am Düsseldorfer Flughafen hat der „Deutsche Wetterdienst“ (DWD) heute Morgen eine Spitzen-Windgeschwindigkeit von 91 Stundenkilometern gemessen. Gegen 14 Uhr soll das Tief aber über die Landeshauptstadt hinweggezogen sein. Trotzdem tagt in Sachen Rosenmontagszug im Rathaus seit 8 Uhr planmäßig der Krisenstab der Stadt.

Rosenmontag_Duesseldorf_2019_2

Am Corneliusplatz gibt es schon erste „Sturmopfer“ zu beklagen.

7.50 Uhr

Noch schlummern die Jecken offenbar im warmen Bett. Rund um den Zochweg ist es noch sehr ruhig. Auf der Kö wehen dafür schon ordentliche Böen. „Opfer“ von Sturmtief „Bennet“ sind hier schon einige leichte Zelte geworden, die teilweise schon umgeweht wurden. Die restlichen Buden stehen aber weiter sicher.

Rosenmontag_Duesseldorf_2019_1

Die Ruhe – vor dem jecken – Sturm: Auf der Kö waren die Buden am frühen Rosenmontag noch verwaist. Ab 13 Uhr haben sie dann geöffnet.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.