Brutale Attacke in Düsseldorf Jugendlicher prügelt Mann in Altstadt Treppe runter

Heinrich-Heine-Allee_Due

Ein Eingang zur U-Bahn-Station Heinrich-Heine-Allee, aufgenommen am 02.06.2016 in der Altstadt von Düsseldorf. Dort ist es am Sonntagmorgen zu einer brutalen Attacke auf einen Passanten gekommen, der die Treppe runter getreten wurde.

Düsseldorf – Ein 16-Jähriger aus Ratingen soll am Montag wegen Raubes dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Jugendliche soll am Sonntagmorgen (7.45 Uhr) einen 41-jährigen Passanten die Treppe zum U-Bahn-Abgang der Heinrich-Heine-Allee in der Altstadt heruntergetreten und anschließend beraubt haben.

Das Opfer musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Es werde außerdem geprüft, ob er für einen Diebstahl und eine räuberische Erpressung am selben Morgen gegen 5 Uhr verantwortlich sein könnte. Dazu dauern die Ermittlungen an.

Düsseldorfer Altstadt: Mann von Jugendlichen attackiert und ausgeraubt

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war der Tatverdächtige im Bereich der Heinrich-Heine-Allee unterwegs, als er den Mann die Treppe zur Flinger Passage bis zur Hälfte hinunter trat.

Anschließend schlug und trat er auf den am Boden liegenden Geschädigten ein. Aus der Brieftasche nahm er den Ausweis und flüchtete dann zu Fuß. Zeugen und Securitykräfte kamen hinzu. Die Polizei löste eine Fahndung aus.

Der minderjährige Beschuldigte wurde im Nahbereich (Breitestraße) angetroffen. Bei ihm wurde der Ausweis des Opfers und Marihuana gefunden. Nach seiner Festnahme wurde ihm eine Blutprobe entnommen.(mei)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.