Corona in Köln Zahlen-Chaos: Korrigierter Inzidenzwert sorgt für Negativ-Rekord 

Schock bei Zirkus Flicflac „Todesrad“ fordert zwei Verletzte bei Unfall in NRW

Schock für alle Beteiligten: Zwei Artisten des Zirkus Flicflac sind in NRW verletzt worden. Grund war ein Defekt. Unser Archivbild zeigt das Zelt im Jahr 2013.

Schock für alle Beteiligten: Zwei Artisten des Zirkus Flicflac sind in NRW verletzt worden. Grund war ein Defekt. Unser Archivbild zeigt das Zelt im Jahr 2013.

Das „Todesrad“ hat Opfer gefordert: Beim Zirkus Flicflac ist es in NRW zu einem schockierenden Unfall gekommen.

Schock in NRW: Bei einem Bühnenunfall sind am Donnerstag, 6. Januar 2022, zwei Artisten des Zirkus Flicflac in Dortmund verletzt worden.

Die Männer seien während der Nachmittagsvorstellung durch einen technischen Defekt aus einem überdimensionalen „Hamsterrad“ - dem sogenannten „Todesrad“ - aus zwei bis drei Metern Höhe herausgefallen, sagte eine Zirkussprecherin.

Die beiden jungen Männer hätten dabei Prellungen und Blutergüsse, aber keine Brüche davongetragen. Beide könnten am Freitag voraussichtlich wieder arbeiten, sagte die Sprecherin.

Flicflac: Unfall passierte wegen eines technischen Defekts

Ursache sei ein Defekt bei einer von vier Ratschen gewesen, die das Rad normalerweise in der Luft halten. Das Gerät sei dadurch in Schieflage geraten, woraufhin die Artisten zu Boden stürzten.

Zur Versorgung und zum Abtransport der Männer sei die übliche Pause bei der Vorführung verlängert worden, dann sei die Vorstellung weitergegangen. Über den Unfall hatten zuerst die „Ruhrnachrichten“ berichtet. (dpa/dok)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.