Corona in NRW 14.000 Neuinfektionen, vier Tote – höchster Inzidenzwert in Solingen

Eine Frau läuft durch ein Impfzentrum in NRW

In Nordrhein-Westfalen, hier eine undatierte Aufnahme aus einem Impfzentrum in NRW, ist die Zahl der Neuinfektionen rückläufig.

Wie entwickelt sich die Corona-Pandemie im bevölkerungsreichsten Bundesland NRW? In diesem News-Ticker halten wir Sie auf dem Laufenden.

Die Omikron-Variante greift auch in Nordrhein-Westfalen immer schneller um sich: Wie hoch ist die aktuelle Inzidenz? Welche Städte und Kreise sind besonders betroffen? Hier auf EXPRESS.de erfahren Sie jeden Tag die aktuellen Zahlen und Entwicklungen.

Update vom 21. Februar: 14.000 Neuinfektionen in Nordrhein-Westfalen

  • Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in Nordrhein-Westfalen weiter rückläufig. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldete am Montag (21. Februar) 1249,9 neue Ansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Am Sonntag hatte die Sieben-Tage-Inzidenz noch bei 1261,2 gelegen.
  • In Nordrhein-Westfalen kamen laut RKI innerhalb von 24 Stunden knapp 14.000 Neuinfektionen hinzu, vier Todesfälle wurden in dem Zeitraum im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert.
  • Die meisten Inzidenzen gibt es demnach aktuell in Solingen mit 2367,6 und Euskirchen mit 2243,8, am besten sieht es in Mönchengladbach mit 741 aus.

Alles zum Thema Robert Koch-Institut
  • Mücken und Zecken auf dem Vormarsch RKI-Chef warnt vor gefährlicher Infektionskrankheit in Deutschland
  • Corona RKI besorgt: Kein Ende der Sommerwelle in Sicht, besonders diese Bundesländer sind betroffen
  • Corona-Zahlen in NRW Ein Ort besonders auffällig, Dunkelziffer wohl viel höher
  • Corona-Maßnahmen „Erschütternder Bericht“: Kubicki fordert Entlassung von RKI-Chef Wieler
  • Corona in Deutschland Variante BA.5 legt noch weiter zu – RKI mit wichtiger Mahnung auf Twitter
  • Corona-News Zahlen in NRW steigen stark – ein Kreis bei Todeszahlen trauriger Spitzenreiter
  • Tour, Wimbledon, Fußball-EM Versaut uns Corona den Sport-Sommer? Viele Stars haben große Angst
  • Corona-Zahlen steigen Maskenpflicht und Tests: Deutsche Städte fordern sofort strenge Regeln
  • Corona-Sommer-Welle Inzidenzen steigen drastisch – Ist unser Urlaub in Gefahr?
  • Achtung, Rückruf Gefährliche Entdeckung in Dip – er kann schwer krank machen

Update vom 20. Februar: Corona-Inzidenz sinkt leicht

  • Das Robert Koch-Institut (LKI) meldet am Sonntag eine Corona-Inzidenz in NRW von 1261,2. Damit ist sie im Vergleich zum Vortag (1290,0) leicht gesunken.
  • Landesweit kamen laut RKI innerhalb von 24 Stunden gut 24.000 Neuinfektionen hinzu, sechs Todesfälle wurden registriert. Die Zahlen können aufgrund von Nachmeldungen noch in die Höhe gehen. So hat Solingen, seit Tagen trauriger Spitzenreiter, keine aktuellen Fälle gemeldet. Die Inzidenz ist am Sonntag unverändert mit 2367,6 angegeben.

Update vom 19. Februar: Zahl der Neuinfektionen weiter rückläufig

  • Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist in NRW weiter rückläufig. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet am Samstag 1290 neue Ansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tage. Am Freitag lag die Sieben-Tag-Inzidenz noch bei 1359,9.
  • Laut RKI kamen innerhalb von 24 Stunden rund 36.000 Neuinfektionen hinzu, 68 weitere Todesfälle wurden im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert. Die meisten Inzidenzen gibt es aktuell in Solingen mit 2367,6. Am besten sah es am Samstag in Mönchengladbach mit 739,4 aus. Aufgrund von Nachmeldungen können sich die Zahlen noch ändern.
  • Am Freitag lagen 5060 Covid-19-Patientinnen und -Patienten in NRW-Krankenhäusern. Davon wurden 543 intensivmedizinisch versorgt, 287 mit Beatmung. 380 Intensiv-Betten mit Beatmung standen am Freitag landesweit noch zur Verfügung.

Update vom 18. Februar: Knapp 45.000 Neuinfektionen, 83 Tote

  • Es geht weiter abwärts: Das Robert Koch-Institut meldet am Freitag eine Sieben-Tage-Inzidenz von 1359,9 – am Vortag lag sie noch bei 1437,1. Landesweit kamen 44.832 Neuinfektionen hinzu, 83 Todesfälle sind zu beklagen.
  • Trauriger NRW-Spitzenreiter bei den Inzidenzen bleibt mit großem Abstand Solingen mit 2549,7. Fünf der 53 NRW-Kommunen verzeichnen Inzidenzwerte unter 1000.

Update vom 17. Februar: Solingen trauriger Spitzenreiter

  • Die Corona-Neuinfektionsrate in NRW ist den fünften Tag in Folge leicht gesunken. Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet am Donnerstag 1395,5 Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tage. Am Vortag lag er noch bei 1437, vor einer Woche bei 1525,7.
  • 48.610 Neuinfektionen wurden gemeldet, ebenso 62 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. NRW-Spitzenreiter bleibt Solingen mit 2582,4 (Vortag: 2454,9). Mülheim/Ruhr behält den niedrigsten Wert mit 829 (Vortag: 782,8).
  • 567 Covid-19-Patienten werden nach Zahlen der NRW-Landregierung vom Mittwoch aktuell auf Intensivstationen behandelt. 383 Intensivbetten mit Beatmung sind landesweit noch frei.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.