Bonn Auf so eine dumme Idee muss man erstmal kommen – Feuerwehr mit deutlicher Warnung

Die Bonner Feuerwehr musste zu einem Einsatz im Stadtteil Hardtberg ausrücken. Unser Symbolfoto vom 21. Oktober 2021 zeigt die Feuerwehr Bonn bei einem Einsatz in der Irmintrudisstraße.

Die Bonner Feuerwehr musste zu einem Einsatz im Stadtteil Hardtberg ausrücken. Unser Symbolfoto vom 21. Oktober 2021 zeigt die Feuerwehr Bonn bei einem Einsatz in der Irmintrudisstraße.

Eine Bonner Familie befand sich in einer lebensbedrohlichen Situation. Die Rettung kam gerade noch rechtzeitig.

Die Feuerwehr Bonn musste in der Nacht zu Mittwoch (28. September 2022) zu einem besonderen Einsatz ausrücken.

Vor Ort konnten es die Retter nicht fassen, was sie da im Wohnzimmer vorfanden! Aber der Reihe nach ...

Bonn: Familie beklagt sich über Unwohlsein und Kreislaufprobleme

Gegen 4.59 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die Feuerwehr rückte in den Bonner Stadtteil Hardtberg aus. In einem Mehrfamilienhaus in der Gottfried-Kinkel-Straße stellten die Einsatzkräfte eine gesundheitsschädliche Konzentration von Kohlenmonoxid (CO) fest.

Vier Personen mussten mit CO-Vergiftungen in eine Spezialklinik nach Düsseldorf gebracht werden. Aber was war die Ursache? 

Die vierköpfige Familie klagte am Mittwochmorgen über andauerndes Unwohlsein und akute Kreislaufprobleme. Atemschutztrupps der Feuerwehr mit speziellen Messgeräten erkundeten die betroffene Wohnung. 

Bonner Feuerwehr findet Holzkohlegrill in der Wohnung

Schnell wurde der Übeltäter gefunden – der sorgte bei den Einsatzkräften nur noch für Kopfschütteln: ein Holzkohlegrill! Mitten in der Wohnung!

Den Grill mit der noch glimmenden Holzkohlen hatte die Familie am Abend vom Balkon in die Wohnung gestellt.

Ein Holzkohlegrill oder ein Heizstrahler beziehungsweise Heizpilz dürfen niemals in Wohnungen oder anderen geschlossenen Räumen benutzt werden.

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst warnen an dieser Stelle vor der Gefahr durch das Gas Kohlenmonoxid. Das farb- und geruchslose – und damit mit den menschlichen Sinnen nicht wahrnehmbare Gas – ist lebensgefährlich.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.