Irritationen Ohne Maske im Flugzeug: Wirbel um Laschet-Foto

laschet ohne maske flieger

Ein Bild kursiert im Internet: Es zeigt Armin Laschet in einem Flieger. Unser Foto stammt vom 4. September 2020 und wurde in Düsseldorf aufgenommen.

Köln/Berlin – Ein Foto von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) ohne Mund-Nasen-Schutz in einem Flugzeug hat bei vielen für Irritationen gesorgt. Das Bild wabert aktuell durch soziale Netzwerke. Jetzt steht fest, was dahinter steckt.

  • Foto von Armin Laschet aufgetaucht
  • Es zeigt ihn ohne Maske im Flugzeug
  • NRW-Staatskanzlei erklärt die Situation

Laschet im Flieger: Warum trug er auf Foto keine Maske?

Das Foto zeigt Laschet in seinem Flug-Sitz nach hinten umgedreht zu seinem Regierungssprecher, augenscheinlich im Gespräch – eine Maske baumelt dabei locker an einem Ohr herunter. 

Alles zum Thema Internet
  • Premiere in der Arena Mega Abi-Karnevalsparty
  • Erste Website überhaupt Vor über 30 Jahren: Diese Domain veränderte die Welt
  • Köln Mann (43) will Wohnmobil kaufen – bei der Polizei kommt die böse Überraschung
  • Absoluter Wahnsinn Kreisliga-Klub aus Berlin lockt 4500 Zuschauer an – zu einem Testspiel
  • „Mir reicht es“ Kundinnen und Kunden meldeten Probleme bei Telekom – Störung beim Mobilfunk
  • Hip-Hop vom Feinsten BONEZ MC mit RAF Camora in der LANXESS arena
  • 4 Feinde „Die unbekanntesten Menschen, die jemals in der Arena gespielt haben“
  • Ukraine-Krieg und Gas-Engpass Scholz dämpft Erwartungen vor G7-Gipfel: „Werden keine Berge versetzen“
  • Heißes Phänomen Urologe erklärt, warum der Penis im Sommer größer aussieht
  • Achtung, Fake-Anrufe Bundesbehörde warnt vor fieser Betrugsmasche und gibt unseriöse Nummern bekannt

Bild” veröffentlichte die Aufnahme des CDU-Politikers. Ein Fluggast habe die Szene am Mittwochabend, 28. Oktober 2020, auf einem Flug von Köln nach Berlin festgehalten, schrieb die Zeitung.

Laschet ohne Maske im Flieger auf Foto: Jetzt klärt NRW-Staatskanzlei auf

Ein Sprecher der NRW-Staatskanzlei erklärte dazu, Laschet habe während des genannten Fluges sowie an den Flughäfen „selbstverständlich" einen Mund-Nasen-Schutz getragen. „Dies wurde lediglich – entsprechend der allgemeinen AHA-Regeln und den Vorgaben der Fluggesellschaft – für einen kurzzeitigen Moment zum Verzehr von Speisen und Getränken unterbrochen."

Unmittelbar danach sei der Mund-Nasen-Schutz wieder wie vorgesehen vollständig aufgesetzt worden. Dass Laschet isst oder trinkt, ist auf dem Foto nicht zu sehen – allerdings ist auch weder zu sehen, ob etwas auf seinem Klappbrett steht noch, ob er etwas in der Hand hält.

Der Sprecher betonte: „Die Einhaltung der AHA-Regeln ist für Ministerpräsident Armin Laschet nicht nur selbstverständlich. Er sieht sie als unbedingt notwendig an." Unter den AHA-Regeln versteht man die Corona-Gebote Abstand, Hygiene und Alltagsmasken.

Laschet ohne Maske im Flieger: Was sagen andere Politiker dazu?

Die Reaktionen in der NRW-Parteienlandschaft pendelten zwischen Häme und Verständnis für Laschet. „Maskenlos zielsicher rein ins nächste Fettnäpfchen", twitterte etwa die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD, Sarah Philipp.

Der stellvertretende Grünen-Fraktionschef in NRW, Arndt Klocke, nahm den CDU-Mann dagegen in Schutz. Jeder, der derzeit viel unterwegs sein müsse, wisse, dass man zum Trinken, Essen, Naseputzen und anderen Dingen auch mal den Mund-Nasen-Schutz absetzen müsse, twitterte Klocke. „Dabei heimlich abfotografiert zu werden, ist voll daneben." (dpa/dok)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.