Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Messer-Angriff aus dem Nichts NRW: Opfer bricht blutend auf Treppe zusammen

Neuer Inhalt

In Aachen kam es am Samstag (6. Februar) zu einem Messerangriff. Die Polizei sucht nach Zeugen. Das Symbolfoto zeigt einen Polizeistreifenwagen.

Aachen – Blutige Messerattacke in Aachen: Ein Unbekannter hat am Samstag (6. Februar) einen 21-Jähriger mit einem Messer niedergestochen. Es passierte aus dem Nichts.

  • Aachen: Unbekannter sticht 21-jährigen Mann nieder
  • Täter und Opfer saßen zusammen auf einer Treppe
  • Die Polizei ermittelt

Messer-Angriff in Aachen: Opfer saß auf Treppenabsatz

Nach Angaben des Opfers hatte der unbekannte Tatverdächtige sich am frühen Samstagmorgen auf einen Treppenabsatz in der Nähe einer Anlaufstelle für Suchtkranke neben ihn gesetzt. Grundlos sei er wenig später angegriffen worden. Nach der Tat flüchtete der Angreifer.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei soll sich der Täter gelegentlich in der Nähe des Tatorts am Kaiserplatz aufgehalten haben, einem Treffpunkt der Drogen- und Trinkerszene. Die Polizei hofft auf weitere Zeugenhinweise.