A1 Richtung Köln Sperrung bis in die Morgenstunden: Lkw-Fahrer (57) bei Unfall schwer verletzt

Feuerwehr an der Unfallstelle nach einem Unfall zwischen zwei LKW auf der A1 zwischen Erftstadt und Bliesheim.

Der Unfall soll sich um kurz nach 2.30 Uhr in der Nacht auf Mittwoch ereignet haben.

Bei einem Unfall auf der A1 sind in der Nacht auf Mittwoch zwei Lkw-Fahrer verletzt worden. Die Autobahn musste gesperrt werden.

Riesen-Crash in der Nacht auf Mittwoch (27. April) auf der A1 bei Bliesheim. Dort sollen laut eines Polizeisprechers kurz nach 2.30 Uhr zwei Lkw in Fahrtrichtung Köln kollidiert sein.

Laut ersten Ermittlungen soll dabei eines der Fahrzeuge aus unbekannten Gründen auf den vorausfahrenden Lkw aufgefahren sein. Der Fahrer des hinteren Lkw (57) wurde laut Angaben der Polizei schwer verletzt, er wurde in seiner Kabine eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Der andere Fahrer (43) verletzte sich leicht.

Unfall bei Bliesheim: Lkw-Fahrer bei Aufprall schwer verletzt

Bis etwa 4 Uhr musste die Polizei wegen der Bergungsarbeiten die A1 in Richtung Köln komplett sperren.

Alles zum Thema A1
  • „Domino-Effekt“ verursacht Staus Darum gehen immer mehr Brücken in NRW in die Knie
  • Nach Flutkatastrophe Abschnitt auf A1 bald befahrbar – diese Strecken sollen folgen
  • Stau in NRW Prognose für A1 und A3 sieht düster aus
  • Stau-Gau A45-Brücke wird abgerissen  – Verkehrslawine rollt ins Rheinland
  • Schon 15 Prozent mehr Lkw Wegen A45-Chaos: Verkehrswelle am Kölner Ring wird immer stärker
  • Tödlicher Unfall bei Köln Fußgänger läuft auf Fahrbahn: A1 in beide Richtungen gesperrt
  • Alarm in NRW Feuerwehr wegen Explosion an A1-Raststätte gerufen – Mann mit schweren Verbrennungen
  • Schock-Prognose des ADAC Mehr Staus als je zuvor: Für NRW-Autofahrer kommt es jetzt knüppeldick
  • Chaos auf der A1 Heftiges Wetterereignis führt zu Unfall-Serie mit Schwerverletzten
  • Kreuz Köln-West Lkw mit gefährlicher Flüssigkeit umgekippt – erst um 6 Uhr Sperrung aufgehoben

Mittlerweile ist wieder eine Fahrspur befahrbar, allerdings staut es sich auch aktuell (Stand: 8.05 Uhr) noch auf etwa zwei Kilometern. Laut Angaben der Polizei soll die Teilsperrung noch bis etwa 10 Uhr bestehen bleiben. Autofahrerinnen und Autofahrer müssen sich derzeit auf eine Verzögerung von etwa 20 Minuten einstellen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.