+++ EILMELDUNG +++ Seine Mode trugen die schönsten Frauen der Welt Liebling des Jetset – Roberto Cavalli (83) gestorben

+++ EILMELDUNG +++ Seine Mode trugen die schönsten Frauen der Welt Liebling des Jetset – Roberto Cavalli (83) gestorben

Unfall-Drama in HürthBeide haben „Grün“, dann kommt es zur Katastrophe

Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz

In Hürth ist in der Nacht zum Sonntag (8. Mai) ein 81-jähriger Autofahrer gestorben. Das Symbolfoto zeigt einen Rettungswagens im Einsatz.

In Hürth ist in der Nacht zum Sonntag (8. Mai) ein 81-jähriger Autofahrer gestorben. Beim Unfall gab es mehrere Schwerverletzte.

Tödliches Unfall-Drama am frühen Sonntagmorgen (8. Mai) in Hürth vor den Toren Kölns. Dabei ist ein 81-jähriger Autofahrer so schwer verletzt worden, dass er anschließend im Krankenhaus gestorben ist.

Kurz nach Mitternacht auf der Frechener Straße (L183) in Richtung Frechen: Ein 19-jähriger Autofahrer war dort am Sonntag (8. Mai) mit drei weiteren Insassen (22,17 und 19 Jahre jung) unterwegs.

Hürth: Mann stirbt bei Unfall auf L 183

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich dann ein folgenschwerer Unfall: „Ein 81-jähriger Hürther befuhr die Frechener Straße alleine mit seinem Pkw in entgegengesetzter Richtung.

An der Kreuzung beabsichtigte er nach links in Richtung Sielsdorf abzubiegen. Für beide Unfallfallbeteiligten zeigte die dortige Ampel Grünlicht. Es kam zum Zusammenstoß der zwei Pkw“, heißt es in dem Polizeibericht.

Tragisch: Der ältere Autofahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch in der Nacht in einem Krankenhaus verstarb. Auch der 19-jährige Fahrer wurde schwer verletzt, zwei Mitfahrer (17 und 22) wurden ebenfalls schwer verletzt. Ein 19-jähriger erlitt leichtere Verletzungen.

Ebenfalls erlitt ein Ersthelfer am Unfallort einen Schock und wurde im Anschluss durch den Rettungsdienst betreut. Die Unfallstelle auf der L 183 wurde durch eine Firma gereinigt und war für den Zeitraum der Unfallaufnahme vollständig gesperrt.