In UmschlägenMysteriöser Mann verteilt Süßigkeiten im Karnevalszug – jetzt ermittelt die Polizei

Kamelle liegen nach dem Kölner Rosenmontagszug auf der Straße.

Kamelle liegen nach dem Kölner Rosenmontagszug am 8. Februar 2024 auf der Straße. Zu einem Süßigkeiten-Zwischenfall kam es jetzt beim Karnevalszug in Blankenheim-Rohr.

Ein Mann mit einem auffälligen Outfit hat auf einem Karnevalszug in der Eifel für Aufregung gesorgt. Auch die Polizei wurde eingeschaltet.

von Matthias Trzeciak (mt)

Aufregung bei dem Karnevalszug in Blankenheim-Rohr in der Eifel.

Am Karnevalssamstag (10. Februar 2024) ging der Zoch durch das beschauliche Örtchen und viele Jecken verfolgten das bunte Treiben. Wäre da nicht ein Unbekannter gewesen, der sogar die Polizei auf den Plan rief.

Karnevalszug in Blankenheim-Rohr: Mann verteilt selbst eingepackte Kamelle

„Ein mit einer blonden Perücke und weißen Kittel als Filzlaus verkleideter Mann verteilte im Rahmen des Karnevalszuges selbst eingepackte Pralinen in Briefumschlägen, verschiedene Bonbons und selbst gemachten Schnaps aus einer Ouzo-Flasche“, erklärt ein Sprecher der Euskirchener Polizei am Sonntag (11. Februar 2024).

Alles zum Thema Dreigestirn

1
/
4

Er sei nicht Teilnehmer des Karnevalszuges gewesen. Der Veranstalterin und mehreren Besuchern sowie Besucherinnen fiel der Mann gegen 16 Uhr auf – die Polizei wurde hinzugezogen.

Der Unbekannte konnte nicht gefasst werden – er verschwand in der Menge. Besorgte Jecke veröffentlichten Warnhinweise in verschiedenen Facebook-Gruppen.

Laut Polizeisprecher konnten bei einer ersten Untersuchung der sichergestellten Süßigkeiten keine Hinweise auf Drogen oder andere illegale Substanzen festgestellt werden.