150 Festnahmen „Hochrangige Ziele“: Mega-Razzia gegen Darknet-Kriminalität

Willi Herren (†45) Bestatter-Zoff und ergreifende Momente auf seinem letzten Weg

Willi_Grab_05052021

Nach dem Abschied der Familie im kleinen Kreis kamen am Mittwochmittag einige Fans ans Grab von Willi Herren auf Melaten.

Köln – Mach et jot, Willi! Liebevoll und in tiefster Trauer haben sich die Familie und Weggefährten von Willi Herren am Mittwoch (5. Mai) von ihrem geliebten Vater, Bruder, Freund verabschiedet. Die Trauerfeier fand um 11 Uhr im engsten Familienkreis auf dem Friedhof Melaten statt. 

  • Willi Herren: Beerdigung auf Friedhof Melaten in Köln
  • Beerdigung von Willi Herren: Sarg wird mit Kutsche zum Grab gefahren
  • Familie verabschiedet sich von Willi Herren

Der Ablauf der Beerdigung schien so ganz zum Achterbahn-Leben mit Höhen und Tiefen des Sängers und Entertainers zu passen, der am 20. April leblos in seiner Wohnung in Köln-Mülheim gefunden worden war.

Während im kleinen Kreis, angeführt von Willis Kindern Alessia und Stefano sowie seinen Geschwistern Theo und Anna-Maria, Abschied genommen wurde, machte plötzlich ein Bestatter-Zoff die Runde. 

Köln: Bestatter-Zoff bei der Beerdigung von Willi Herren

„Der Bestatter kennt das nicht, diese Größe. Die haben Werbung auf den Luftballons, das ist unseriös. Normalerweise sage ich das nicht über Kollegen, aber hier ist es so“, sagte Gökhan Yüksel von „Bestattungen Paulinenhof“.

Nachdem er nach eigenen Angaben zunächst angeboten hatte, die Beerdigung kostenlos mit Kutsche zu organisieren, wurde ein anderes Unternehmen beauftragt. Dann sollte er doch die Kutsche und Pferde stellen. Vor Ort sah er dann Dinge, die aus seiner Sicht schiefliefen. Zum Beispiel in Sachen Sargträger. Deshalb übernahm er spontan den Ablauf, erklärte er gegenüber zahlreichen Journalisten.

Willi Herren: Bestatter versteht Kritik nicht: „Es ist ein super schönes Arrangement“

Gegenüber EXPRESS widersprach „mymoria“-Geschäftsführer Björn Wolff: „Wir sind der von der Familie beauftrage Bestatter. Da wir keine Kutsche im Portfolio haben, hilft uns der Kollege netterweise aus.“

willi_herren_melaten_05_05_2021_02

Freunde und Familie nahmen am Mittwoch (5. Mai) auf dem Friedhof Melaten Abschied von Willi Herren, dessen Sarg auf einer Kutsche zu Grabe getragen wurde. Auf dem Sarg stand noch die Aufschrift: „Auf Willisehen“.

Chaos habe es nicht gegeben. Wolff weiter: „Von einem Durcheinander weiß ich nichts. Es läuft alles nach Plan, das Teelichtritual hat allen gut gefallen, es sind bewegende Worte gefallen.“ Wichtig sei für ihn, dass die Familie vernünftig Abschied nehmen kann. Und die Werbung auf den Luftballons? „Wir haben alles nach den Wünschen der Familie besprochen und ich glaube, es ist ein super schönes Arrangement.“

Nach dem Teelichtritual, bei dem alle 30 geladenen Gäste einzeln eine Kerze am Sarg abstellten, hielt Willis Tochter Alessia eine bewegende Rede.

Willi Herren: Emotionaler Moment bei Beerdigung auf Melaten

Als der schwarze Sarg mit der goldenen Dom-Silhouette gegen 11.45 Uhr aus der Trauerhalle gefahren und auf die Kutsche geschoben wurde, klatschte die Trauergemeinde im Takt. Kurz nachdem sich der Trauerzug in Bewegung setzte, wurden die Trauernden erneut ermahnt, den nötigen Abstand zu halten. Dann geleiteten sie Willi auf seinem letzten Weg.

Willi_Sarg_Spruch_05052021

Der Sarg von Willi Herren ist mit dem Spruch des Entertainers verziert: „Tschüss, Ciao und auf Willisehen – Maach et jood, schwing d´r Hoot. Kumm jood op d´r Emmer un drieß keine Lack av”.

Auf seinem Sarg war auch ein letzter Abschiedsgruß von Willi Herren zu lesen. Sein beliebter Spruch: „„Tschüss, Ciao und auf Willisehen – Maach et jood, schwing d´r Hoot. Kumm jood op d´r Emmer un drieß keine Lack av“.

Willi Herren: Kölner Ordnungsamt bei Beerdigung im Einsatz

Auch Mitarbeitende des Kölner Ordnungsamt waren bei der Beerdigung von Willi Herren vor Ort.

Willi_herren_SW_04052021

Willi Herren, hier eine Aufnahme von ihm aus dem April bei der Eröffnung seines Foodtrucks in Frechen, wurde am 20. April 2021 leblos in seiner Wohnung in Köln-Mülheim aufgefunden. Am 5. Mai findet die Beerdigung auf dem Friedhof Melaten in Köln statt.

Sie sollten unter anderem die Einhaltung der Corona-Regeln und die Corona-konforme Durchführung der Trauerfeier sowie Beisetzung beobachten und falls nötig, mit Fingerspitzengefühl eingreifen, hatte Stadtsprecher Robert Baumanns gegenüber EXPRESS im Vorfeld gesagt. „Die Regeln der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW und der Allgemeinverfügungen der Stadt Köln gelten auch für Medienvertreter, Fans und etwaige Schaulustige“, so Baumanns.

Ordnungsamt-Mitarbeiter am Grab von Willi Herren

Bereits vor der Trauerfeier standen zwei Mitarbeiter des Ordnungsamts an der Grabstelle. Immer wieder kamen Fans vorbei, wollten Fotos machen oder bereits Blumen ablegen. 

Neuer Inhalt (1)

Sechs Beamte des Ordnungsamtes haben den Friedhof betreten um die Einhaltung der Corona-Beschränkungen zu kontrollieren. Sie beobachten das Geschehen an der Trauerhalle. 

Die Familie von Willi Herren hatte die Anhänger zuvor darum gebeten, nicht zur Beerdigung zu kommen. Sie konnten auf einer digitalen Kondolenzseite persönliche Grüße und Wünsche hinterlassen.

Willi_Grab_Blumen_05052021

Ein Blumenmeer: Das Grab von Willi Herren kurz nach der Beerdigung des Entertainers am Mittwochmittag.

Nicht bei der Trauerfeier dabei war nach EXPRESS-Informationen Willis Ehefrau Jasmin. Die beiden lebten zuletzt in Trennung, zwischen Jasmin und Willis Familie gibt es heftige Streitigkeiten. Auf EXPRESS-Anfrage wollte sie sich laut ihres Managements am Tag der Beerdigung nicht äußern.

Willi Herren: Kölner TV-Star Frank Fussbroich verabschiedet sich

Zum Friedhof gekommen war auch WDR-Star Frank Fussbroich (52) : Er gehörte nicht zu den 30 geladenen Gästen (so die aktuellen Corona-Bestimmungen), sagte EXPRESS: „Ich will Willi die letzte Ehre erweisen. Wir kannten uns seit 27 Jahren. Früher ist er mit Stefano im Kinderwagen bei uns vorbeigefahren. Wenn ich an Willi denke, denke ich an den größten Entertainer vom Ballermann.“

fussbroich_herren_beerdigung_05_05_2021

TV-Star Frank Fussbroich kam zu der Beerdigung von Willi Herren, um sich von ihm zu verabschieden.

Außerdem unter den Trauernden: Gastronom Markus Zehnpfennig sowie Anton Claaßen, der „Lange Tünn“. Er sagte zum EXPRESS: „Willi war eine Frohnatur, egal wann du ihn getroffen hast, er war immer gut gelaunt.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.