13.000 Fans gucken in die Röhre Kölner Traditions-Show fällt wegen Corona aus

Weihnachtsengel

Tommy Engel (r.) und Marc Metzger bei der Präsentation ihrer Show in der Motorworld in Ossendorf. Jetzt mussten sie die Absage verkünden.

Köln – Es ist der nächste Corona-Hammer, den die Kölner Kultur- und Konzert-Fans zu verdauen haben: In den vergangenen Wochen haben Tommy Engel, Jürgen Fritz und das „WeihnachtsEngel”-Team alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die 16. Auflage der Weihnachtsshow (es waren bereits über 11.000 Tickets verkauft) auch in der kommenden Adventszeit präsentieren zu können.

„WeihnachtsEngel” 2020: Corona zwingt Traditions-Event in die Knie

Doch daraus wird nichts. Trotz Hygienekonzept und einer großzügigen Event-Location (Motorworld Ossendorf) hätten ohnehin nur 20 Prozent der üblichen Zuschauer kommen können. Aber: Auch das ist vom Tisch.

Alles zum Thema Corona

„Durch die Entwicklung der Corona-Pandemie und den neu erlassenen Corona-Maßnahmen müssen wir schweren Herzens den WeihnachtsEngel für 2020 absagen“, erklärt Tommy Engel traurig gegenüber EXPRESS und ergänzt: „Dieser Entschluss ist uns nicht leicht gefallen. Doch die neuen Beschränkungen machen die Durchführung unserer Show unmöglich.”

„WeihnachtsEngel” 2020: Alle Termine werden um ein Jahr verschoben

Daher werden alle Termine um genau ein Jahr verschoben, die Premiere ist nun für den 19. November 2021 geplant.

weihnachtsengel2

Tommy Engel bei seiner Show „WeihnachtsEngel” im Jahr 2019.

Für die Fans der Kölner Traditionsshow gibt es aber immerhin eine positive Nachricht: „Wir bleiben in der Motorworld in Ossendorf, Marc Metzger wird dabei sein – alles so, wie es für dieses Jahr geplant war. Nur eben ein Jahr später“, betont Tommy Engel. Erstmals werden dann die Gäste das festliche Drei-Gänge-Menü in der Industriehalle des ehemaligen Flugzeughangars genießen.

Tickets für WeihnachtsEngel 2020 behalten ihre Gültigkeit

Ursprünglich waren 13 Shows geplant, jeweils etwa 1000 Menschen sollten ursprünglich unter Corona-Bedingungen dabei sein. Jetzt eben alles ein Jahr später.

Alle Tickets und Platzreservierungen behalten ihre Gültigkeit. Wer Karten zurückgeben möchte, kann sich bis zum 31. Dezember 2020 an die Vorverkaufsstelle wenden, bei der diese erworben wurden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.