Tankstellen-Überfall in Brühl Fahndung: Wird Räuber seine Jacke zum Verhängnis?

Überfall Symbol

Die Polizei ermittelt nach einem Tankstellen-Überfall am 11. Mai in Brühl. Unser Symbolfoto von 2005 zeigt einen maskierten Täter samt Schusswaffe (Studioaufnahme).

Brühl  – Die Polizei im Rhein-Erft-Kreis fahndet nach einem etwa 25 Jahre altem Räuber: Er bedrohte am Dienstagabend (11. Mai) den Kassier (22) einer Tankstelle in Brühl und flüchtete mit erbeutetem Bargeld in unbekannte Richtung.

  • Brühl: Überfall auf Tankstelle
  • Polizei Rhein-Erft fahndet nach Täter
  • Ermittler suchen Zeugen 

Wie die Polizei am Mittwoch, 12. Mai, mitteilte, betrat der Täter gegen 19.45 Uhr den Kassenraum der Tankstelle. Er soll sich eine Getränkeflasche genommen haben und damit zur Kasse gegangen sein. Dann habe er eine Schusswaffe aus der Jacke gezogen, den Kassierer bedroht und Bargeld gefordert. Mit seiner Beute rannte er in unbekannte Richtung weg.

Polizei Rhein-Erft-Kreis: Fahndung nach Tankstellen-Überfall in Brühl

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Nach Angaben des Kassierers soll der Gesuchte eine schwarze Hautfarbe haben. Zur Tatzeit habe er eine türkis-blaue Jacke getragen, deren Kapuze er tief ins Gesicht gezogen habe.

Die Ermittler hoffen auf Zeugenaussagen. Bei der Fahndung ist unter anderem die Jacke des Gesuchten von Bedeutung: Besonders auffällig soll darauf ein heller Fleck sein, der laut Polizei wie eine Farbanhaftung aussieht. 

Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 13 unter der Telefonnummer 02233/520 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de. (jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.