Summerjam in KölnMüll-Chaos hat Tradition: Fotos vom Fühlinger See zeigen die ganze Wahrheit

Flaschen und kleinerer Müll auf dem Gelände am Fühlinger See nach dem Summerjam.

Der Montag (8. Juli) nach dem Summerjam. Perfekt sauber ist es am Fühlinger See in Köln noch nicht, die Feinarbeiten sollen aber bis Donnerstag (11. Juli) abgeschlossen sein.

Müllberge am Fühlinger See nach dem Summerjam sind quasi eine Kölner Tradition. Doch 2024 läuft einiges anders, das Konzept hat offenbar funktioniert.

von Thomas Werner (tw)

Eine (ungeliebe) Tradition im Kölner Festivalsommer – könnte sie etwa vorbei sein?

Das Müll-Chaos am Fühlinger See nach dem Summerjam sorgt bereits seit langer Zeit Jahr für Jahr für Negativschlagzeilen. Am Montag (8. Juli 2024), einen Tag nach Ende des Festivals, sah sich EXPRESS.de am Veranstaltungsgelände um und stellte fest: sieht gut aus!

Müll-Chaos nach Summerjam in Köln diesmal deutlich besser im Griff

Die ganze Wahrheit: Ganz perfekt ist die Müll-Lage vor Ort (noch) nicht, für die gründliche Reinigung ist ein Zeitraum bis Donnerstag (11. Juli) angesetzt. Aber: Der Vergleich zu früheren Jahren fällt leicht! Das Eventgelände sieht, so kurz nach dem Abschied der Gäste, deutlich besser aus als zu diesem Zeitpunkt in früheren Jahren. Warum denn das?

Alles zum Thema Musik

„Schuld“ ist ein neues Konzept der Veranstalter. In diesem Jahr waren erstmals zehn Euro Müllpfand im Drei-Tage-Festivalticket beim Summerjam enthalten. Bei Abreise mussten die Besucher, um das Pfandgeld zurückzuerhalten, einen vorher ausgehändigten Müllsack gefüllt wieder abgeben.

Ein einfaches Konzept, das aber offenbar Früchte getragen hat. Das Ergebnis ist durchaus beeindruckend. Auch das Freiwilligen-Programm für die Aufräumarbeiten 2023 war bereits auf positives Feedeback gestoßen, allerdings noch nicht so kurz nach Event-Ende. Damals waren auch am Dienstag nach Ende des Summerjams noch größere Müllberge zu sehen gewesen.

Auch beim Veranstalter zieht man ein positives Fazit. „Wir freuen uns, dass das Müllpfand-Konzept, das wir in diesem Jahr erstmals angewandt haben, gut funktioniert hat“, sagte Festivalsprecher Jann-Jakob Loos gegenüber dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Tausende Reggae-Fans feiern

Die schönsten Bilder vom Summerjam-Festival in Köln

Etwa 25.000 Menschen hatten am Wochenende beim Summerjam am Fühlinger See gefeiert, unter anderem erstmals nach der Aufhebung des Cannabis-Verbots. „Unsere Besucherinnen und Besucher haben so einen wichtigen Teil dazu beigetragen, dass wir das Gelände um den Fühlinger See wieder ordentlich übergeben.“

Nach den weiteren Aufräumarbeiten soll die Fläche am Donnerstag wieder offiziell an die Stadt Köln übergeben werden. In Sachen Sauberkeit konnten für die nächsten Jahre definitiv einige Erkenntnisse gesammelt werden.

Der Summerjam gehört zu den traditionsreichsten Musik-Events der Stadt. Seit 1986 wird das Festival ausgerichtet, seit 1996 ist es am Fühlinger See in Köln zu Hause.