Nach massiver Kritik Britischer Premier Boris Johnson kündigt Rücktritt an 

Schüsse in Köln Mann flieht vor brutalem Angriff – gehört er zu den Hells Angels?

Rocker-Angriff? Samstagnacht (23. Oktober 2021) haben Unbekannte auf einen Mann in der Kölner Altstadt geschossen. An dieser Hauswand und der Eingangstür waren Einschusslöcher zu sehen.

Rocker-Angriff? Samstagnacht (23. Oktober 2021) haben Unbekannte auf einen Mann in der Kölner Altstadt geschossen. An der Eingangstür waren Einschusslöcher zu sehen (hier rot umkreist).

Brutale Tat in der Dom-Stadt: In der Kölner Altstadt sind Schüsse gefallen. Ein Mann (31) konnte sich noch in Sicherheit bringen. Eine Mordkommission ermittelt – waren Rocker involviert?

Köln. Aufruhr mitten in Köln: Mehrere Unbekannte haben Samstagnacht (23. Oktober 2021) gegen 1.30 Uhr in der Kölner Altstadt auf dem Thürmchenswall auf einen 31-Jährigen geschossen. 

Das gab die Kölner Polizei bekannt. Die Schüsse, die unweit vom Eigelstein fielen, sollen auch auf ein Mehrfamilienhaus abgegeben worden sein – Bilder zeigten eine Eingangstür mit Einschusslöchern.

Schüsse in Köln: Mann bringt sich in Sicherheit

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei, die von Anwohnern informiert wurde, von einem Rocker-Hintergrund aus und hat eine Mordkommission eingerichtet. Die „Bild“ berichtete am Samstagabend, dass es sich bei dem Opfer um ein Mitglied der Hells Angels handele. Die Kölner Polizei wollte sich zu dieser These nach einer EXPRESS.de-Anfrage nicht äußern.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Fall aus Bonn schlug Wellen Opfer (17) in Parkhaus vergewaltigt: Polizei meldet Durchbruch
  • Drogen-Fund in Köln Mutmaßliche Dealer festgenommen – Polizei entdeckt aber noch mehr
  • Nach „Aktenzeichen XY“ Neue Hinweise: Was ist mit der jungen Scarlett (26) aus NRW passiert?
  • Vermisstenfall in NRW 13-Jähriger möglicherweise in Köln – Polizei bittet um Mithilfe
  • Demo in Köln Feuerwehr löst festgeklebte Menschen von der Straße – Aktivisten geben Statement ab
  • Schwer verletzt nach Motorradunfall Kölner (25) mit Rettungshubschrauber abtransportiert
  • Schock-Fund Leiche aus der Rur in Düren geborgen – Hintergründe unklar
  • Waghalsiges Überholmanöver Mann (21) verursacht Unfall in Köln – Polizei hat klaren Verdacht
  • Messerangriff in Köln Streit vor Imbiss eskaliert – Kölner (31) geht auf 40-Jährigen los
  • Räuberbande „Pink Panther“ Schwer bewaffnete Polizisten bewachen spektakulären Prozess in Köln

Auch ein Auto ist beschädigt worden. Fotos, die der EXPRESS.de-Redaktion vorliegen zeigen einen silbernen Wagen, der mindestens ein Einschussloch aufweist.

Schüsse in der Kölner Altstadt: Einschusslöcher und zersprungene Scheiben am Auto.

Beschädigtes Auto nach Schüssen in der Kölner Altstadt – Einschusslöcher und zersprungene Scheiben: An diesem Wagen sind Spuren der Schüsse aus Samstagnacht (23. Oktober) zu sehen. Noch ist unklar, wem das Fahrzeug gehört.

Trotz des brutalen Angriffs, konnte sich das Opfer retten: Dem Mann gelang es wohl in letzter Sekunde sich in Sicherheit zu bringen. Der 31-Jährige konnte laut Angaben der Kölner Polizei unverletzt in einen Hauseingang fliehen. Die Ermittlungen halten an. (mj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.