Restaurants entdecken Neue App soll Gastro-Szene aufmischen – 152 Läden in Köln dabei

Bei schönem Wetter sind die Außengastronomien in der Altstadt gut besucht.

In Köln gibt es ein breites Angebot an gastronomischen Lokalitäten. Das Foto zeigt die stark-frequentierte Altstadt am 4. Juni 2022.

Beim nächsten Restaurantbesuch einfach mal etwas Neues ausprobieren? Mit der App „NeoTaste“ gibt es jetzt auch in Köln viele Inspirationen für diese Idee.

Köln hat viel zu bieten, auch kulinarisch. Doch wenn Sie sich mal selber fragen: Wie viele Restaurants und Lokalitäten haben Sie in Köln eigentlich schon ausprobiert – bei knapp 3000 Gastronomiebetrieben im Stadtgebiet? Meistens führt der Weg dann ja doch immer wieder zu den bekannten Adressen, der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier.

Dabei lohnt es, die Vielfältigkeit in der Kölner Kulinarik mal so richtig auszukosten. Das hat sich die App „NeoTaste“ auf die Fahne geschrieben, die nun auch in Köln angeboten wird. EXPRESS.de hat mit Gründer Hendrik Sander gesprochen.

„NeoTaste“ in Köln: Restaurants durch Gutscheine kennenlernen

Bei „NeoTaste“ bieten die Partner-Restaurants Angebote für die Kundinnen und Kunden an, um sie so für ihre Lokalitäten zu begeistern – zwei Hauptspeisen zum Preis von einer beispielsweise. Die Nutzer und Nutzerinnen müssen sich ihr Lieblingsangebot in der App auswählen und dann im Restaurant vorzeigen – nach dem Dinieren wird es dann automatisch auf der Rechnung abgezogen.

Alles zum Thema App
  • WhatsApp Messenger ändert wichtige Funktion für Chatnachrichten drastisch
  • WhatsApp Darauf haben viele User gewartet: Neue Funktion macht heimliche Nutzung möglich 
  • „Stiftung Warentest“ Soundbars im Test: Damit wird Fernsehen zum ultimativen Kino-Erlebnis 
  • Köln ist vorne dabei Immer mehr Lebensmittel vor dem Müll gerettet – App macht’s möglich  
  • Privatsphäre-Check Stiftung Warentest: Bei diesen Messenger-Apps liest keiner mit
  • 9-Euro-Ticket Nach Störung: Ticket-Kauf über App wieder möglich
  • Start-up-Champs 2022 Kölner Gründer räumen mit Lkw-App begehrten Preis ab
  • Kreditkarte am Finger 20 Euro Rabatt auf Bezahlring mit Wow-Faktor
  • Instagram Neue Funktion geplant: Eltern bekommen mehr Kontrolle über Profil ihres Kindes – eine Bedingung
  • WhatsApp Status von Nachrichten: Ganz neue Funktion aufgetaucht

„NeoTaste“ hat zuvor bereits in Oldenburg, Osnabrück, Düsseldorf, Bochum, Hannover und Essen seine Zelte aufgeschlagen. Jetzt folgte die Expansion in die Millionenstadt Köln. Im Gespräch mit EXPRESS.de spricht Gründer Hendrik Sander darüber, wie ihm die Idee für sein eigenes Unternehmen kam.

„Mein bester Kumpel, der Gastronom ist, war ausschlaggebend dafür. In der Gastronomie ist es nicht so einfach, neue Kunden und Kundinnen in den eigenen Laden zu locken. Vor allem bei großer Konkurrenz. Er hat damals dann mit einem Gutscheinheft gearbeitet und damit merkliche Erfolge feiern können. Ich habe mir damals aber gedacht, dass es 2020 auch einen digitalen Weg dafür geben muss“, sagt Hendrik Sander.

Gründer über „NeoTaste“: „Köln ist für uns der nächste, wichtige Schritt“

Die Idee reifte und entwickelte sich weiter. Sander und „NeoTaste“ fingen nach der Gründung in kleineren Städten an. Der Schritt nach Köln sei nun folgerichtig: „Köln ist so eine offene, digital-affine und dynamische Stadt, sodass wir uns keine andere deutsche Millionenstadt als Erstes vorstellen konnten. Wir wollen den Menschen in der Stadt aufzeigen, wie viele schöne Restaurants und Lokalitäten es eigentlich gibt, von denen sie vielleicht noch nie etwas gehört haben.“

Die NeoTaste-Gründer Tobias Düser und Hendrik Sander sitzen auf einer Treppe.

Tobias Düser (l.) und Hendrik Sander sind das Gründerteam von „NeoTaste“.

Bislang arbeiten 152 Gastronomiebetriebe in Köln mit „NeoTaste“ zusammen, dazu zählen unter anderem Ice Cream United, Das Zappes, little Nonna, Wilma Wunder, das Kebapland oder Maloa Poke. Viele weitere sollen demnächst noch dazukommen. In Zukunft will Sander mit „NeoTaste“ noch in vielen weiteren Städten kulinarische Angebote schaffen.

„Unser Ziel ist es, jede deutsche Stadt mit über 100.000 Einwohnern und Einwohnerinnen abzudecken. Ins Ausland schielen wir auch schon vorsichtig mit einem Auge. Aber Köln ist für uns jetzt erst mal der nächste, wichtige Schritt“, sagt der Gründer gegenüber EXPRESS.de. Neben „NeoTaste“ können Gutscheine für Restaurants auch über andere Plattformen wie „PayNowEatLater“ oder „Yovite“ bezogen werden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.