Kopenhagen Blutbad in Dänemark – drei Tote nach Schüssen in Einkaufszentrum

Kebapland Beliebtes Kölner Lokal lässt Gäste über Preise bestimmen – Ergebnis überrascht

Das Kebapland in Köln-Ehrenfeld. Das beliebte Lokal lässt seine Gäste über eine mögliche Preiserhöhung abstimmen.

Das Kebapland in Ehrenfeld lässt seine Gäste über eine mögliche Preiserhöhung abstimmen.

Das beliebte Kebapland in Köln-Ehrenfeld bezieht seine Besucher bei der Frage nach einer möglichen Preiserhöhung mit ein. Das Ergebnis überrascht.

Die aktuelle Inflation zwingt zahlreiche Restaurants weiterhin dazu, die Preise für die Speisen dem Markt anzupassen. Das Kebapland an der Venloer Straße ist in Ehrenfeld längst Kult, hat lange auf eine Erhöhung seiner Preise verzichtet. Nun greift das beliebte Lokal zu einer ungewöhnlichen Maßnahme.

Auf seiner Instagram-Seite lässt das Kebapland jetzt seine Gäste darüber abstimmen, ob das Restaurant die Preise erhöhen soll oder nicht. „Wir als Kebapland Team denken, dass unsere treuen Gäste durchaus ein Mitspracherecht haben sollten“, erklärt das Lokal über Social Media seine Umfrage, die noch bis Sonntag (24. April 2022) läuft. Der aktuelle Zwischenstand ist dabei durchaus überraschend.

Preiserhöhung, ja oder nein? Kebapland-Besucher treffen Entscheidung

Stand Freitagmittag (22. April 2022) stimmen ganze 63 Prozent der Teilnehmer und Teilnehmerinnen für eine Preiserhöhung. Konkret würde das bedeuten, dass die begehrten Adana-Sandwiches (aktuell 9,50 Euro) um 50 Cent und die restlichen Gerichte um einen Euro teurer werden.

Alles zum Thema Kebapland
  • Merkwürdige Namen In Kölner Veedel entstehen die „besten“ Länder
  • Beliebtes Restaurant in Köln Schilder plötzlich schwarz: Die Polizei schaut genau hin
  • Kultlokal Kebapland „Ach du sch...”: Hunderte Kölner müssen hungrig wieder nach Hause
  • Kebap-Qualm in Ehrenfeld Video zeigt Rauchbelastung: Jetzt kommt teure Hightech-Hilfe
  • Kebapland Beliebtes Kölner Lokal lässt Gäste über Preise bestimmen – Ergebnis überrascht

„Auch wir sind von den Preiserhöhungen betroffen“, teilt das Restaurant seinen Gästen offenkundig mit und fügt an: „Vielleicht kommen wir zu einer gemeinsamen Lösung, welche für beide Seiten fair ist.“ Die Reaktionen sind überwiegend verständnisvoll.

„Ja, auf jeden Fall“ und „Das ist selbstverständlich“, heißt es beispielsweise auf dem Instagram-Account des Kebapland. Ein User begründet seinen Zuspruch noch ausführlicher: „Ja! 1 Euro – gute Qualität hat nun mal ihren Preis. Wir wollen ja, dass ihr bleibt.“

„Gute Qualität hat nun mal ihren Preis.“ Mehrheit für teurere Speisen

Gegenstimmen gibt es natürlich auch. „Schon wieder Preiserhöhungen?“ oder „Wenn möglich bitte durchhalten! Preise so lassen“, lauten Kommentare, die in dieser Form allerdings deutlich in der Unterzahl sind. Die Mehrheit spricht sich klar dafür aus, ihr Lieblings-Lokal in diesen schwierigen Zeiten zu unterstützen.

Die Umfrage ist auch am Kebapland selbst vorzufinden. Per QR-Code können Gäste auf die entsprechende Seite gelangen und über die Preise des Restaurants abstimmen, das sich ebenso über Ehrenfeld hinaus großer Bekanntheit erfreut.

Moderator Jan Böhmermann verriet bereits vor längerer Zeit, absoluter Stammkunde zu sein. Daran wird sich wohl auch mit einer möglichen Preiserhöhung nichts ändern. (gr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.