Sushi mit Popcorn oder Bacon Kölner Lokal „Gaumenglut“ überzeugt Foodblogger und Fußballstars

Das Team von Gaumenglut Köln

Das Lokal „Gaumenglut“ wurde zum neuen EXPRESS.de-„Jode Lade“ gekürt. Hier glänzt das „Gaumenglut“-Team zusammen mit Inhaber Leon Schlichte.

Seit 2021 begeistert das „Gaumenglut“ Kölner Feinschmecker mit außergewöhnlichen Sushi-Kreationen aus der modernen Asian-Fusion-Küche. Nun erhält das Lokal wohlverdient den Titel „Jode Lade“.

„Qualitativ hochwertiges Essen, Nachhaltigkeit bis ins kleinste Detail und außergewöhnliche Kreationen“ – das verspricht das „Gaumenglut“ auf der Breite Straße in der Kölner Innenstadt.

Das junge Team rund um das High-End-Sushi-Restaurant möchte seinen Kunden ein besonderes Sterneküchen-Erlebnis für zu Hause oder unterwegs bieten und schnappt sich somit die begehrte EXPRESS.de-„Jode Lade“-Auszeichnung.

Köln: Sushi mit Popcorn, Bacon oder Cheetos bei „Gaumenglut“

Sushi mit Bacon, Popcorn oder den beliebten Kräckern „Cheetos“ – solche und weitere abgefahrenen Food-Kreationen gibt es im „Gaumenglut“, das nun seit 2021 bereits seinen Platz auf der Breite Straße in Köln hat.

Gründer und Inhaber Leon Schlichte hat sich für sein Lokal ein ganz besonderes Konzept ausgedacht: Im „Gaumenglut“ soll es nicht nur Sushi in außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen geben, sondern das Essen, das ausschließlich zur Lieferung oder Abholung angeboten wird, soll Kundinnen und Kunden optisch so erreichen, als säße man vor Ort in einem Sushi-Lokal.

Die Lieferbox des Gaumenglut in Köln

Das sehr hochwertige Sushi gibt es zum Mitnehmen oder mit dem hauseigenen Lieferdienst nach Hause gebracht. Hier ein Foto vom 22. Dezember 2021.

Dabei legt Schlichte, wie er im EXPRESS.de-Gespräch am Donnerstag (12. Januar) erzählt, großen Wert auf Nachhaltigkeit, da viele Lieferdienste oftmals auf Plastikverpackungen und schnelle Bestellabwicklung setzen. Damit die Qualität des Essens und die Zufriedenheit der Feinschmecker nicht darunter leidet, gibt es in Köln mit unserem „Jode Lade“ „Gaumenglut“ die Sushi-Revolution.

Köln: Beliebtes Sushi-Lokal Gaumenglut ist neuer „Jode Lade“

Angebot: Das „Gaumenglut“ bietet ganz klassische asiatische Vorspeisen wie Edamame, Wakame und diverse Salat- und Gemüsespeisen an. In Sachen Sushi können Kölnerinnen und Kölner ihre Geschmacksknospen auf die Probe stellen – ob klassische Nigiri und Maki mit Fisch oder Gemüse oder sogenannte „Supreme Rolls“, bei denen die Sushi-Rollen beispielsweise mit Trüffel, Bacon, Parmaschinken, Popcorn, Brokkoli oder sogar mit Blattgold verfeinert werden.

Auswahl an Sushi im Gaumenglut Köln

Außergewöhnliche Sushi-Sorten werden in unserem „Jode Lade“ „Gaumenglut“ angeboten. Hier z.B. unter anderem die „Back to the Roots“-Rolle mit Avocado, Paprika, Tofu und Wasabi-Sesam.

Auch Spezialsorten, wie Sushi mit Weihnachtsgans zur Adventszeit, bietet das „Gaumenglut“ an. Neu auf der Karte sind außerdem die Sushi Tacos, bei denen originale Tacos mit Sushi-Füllungen wie Fisch oder Fleisch, Gemüse und Saucen wie Chili-Mayo und Co. belegt werden. 

Künftig plant das Team zudem auch ein Cateringkonzept anzubieten.

Preise: Die Speisen im „Gaumenglut“ sind sicherlich gehobener, aber absolut nicht unbezahlbar. So kosten acht „Bacon Blaze“-Rollen 15,90 Euro und acht „Movie Nights“ mit Popcorn 15,90 Euro.

Drei Sushi Tacos kosten 9,90 Euro und klassische Maki zwischen 5 und 8 Euro als 6er-Set. Für 32,90 Euro (vegan) oder 56,90 Euro (mit Fisch und Fleisch) kann man sich ganze Boxen voller bildschön angerichtetem Sushi bestellen.

Ambiente: Früher galt der Standort des „Gaumenglut“ in der Neuen Langgasse als Küche, Zentrale und Takeaway-Spot. Nun ist das Lokal aber direkt auf die Breite Straße umgezogen und hat dort für Kölnerinnen und Kölner sogar eine Theke, bei der ohne Vorbestellung aus der breitgefächerten Auswahl an Sushi-Rollen einzeln gewählt und zusammengestellt werden kann.

Die Theke des Gaumenglut in Köln

Im neuen Laden auf der Breite Straße können Kundinnen und Kunden vor Ort aus einem breitgefächerten Thekenangebot wählen.

Optisch erinnert der neue Laden dadurch an eine italienische Pasticceria, bei der kleine Häppchen in Boxen zum Mitnehmen zusammengestellt werden können. 

Kölsch-Faktor: Mitten auf der Breite Straße gelegen, zieht das „Gaumenglut“ im Herzen Kölns zahlreiche Passantinnen und Passanten an. Außerdem hat es bis vor geraumer Zeit sogar eine „Köllefornia Roll“ mit Blutwurst in der Sushi-Rolle gegeben.

Promi-Faktor: Viele Kölner Influencerinnen und Influencer haben bereits von der Karte des „Gaumenglut“ probiert und sich von dessen neuem Konzept überzeugt. So hat auch der Food-YouTuber „maxxpane“ in einem seiner Videos bereits von unserem „Jode Lade“ geschwärmt. „Ist das noch Essen oder ist das schon Kunst?“, fragt der Kölner in seinem YouTube-Video.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Auch zahlreiche Spieler des 1. FC Köln und Trainer Steffen Baumgart selbst haben sich schon vom „Gaumenglut“-Konzept mitreißen lassen und ihre Begeisterung in ihren Stories auf Instagram ausgedrückt.

Adresse: Breite Straße 29, 50667 Köln 

Homepage für Bestellungen: www.gaumenglut.com

Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag von 12 bis 19 Uhr, Freitag und Samstag von 12 bis 21.30 Uhr und Sonntag von 17 Uhr bis 21.30 Uhr

EXPRESS.de zeichnet seit Dezember 2020 in loser Folge Kölner Betriebe aus, nachdem sie getestet und für gut befunden worden sind. Das können Sie auf EXPRESS.de nicht nur nachlesen – Sie können es auch im Stadtbild sehen. Jedes für gut befundene Lokal erhält an der Eingangstür das neue Gütesiegel „Jode Lade“.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.