Corona-Warn-App zeigt rot Kölner Südstadt-Bagatelle muss schließen 

Foto des Restaurants Bagatelle in der Kölner Südstadt

Das bekannte Südstadt-Lokal „Bagatelle“, hier ein undatiertes Archiv-Foto, bleibt am Montag, 26. Juli 2021, geschlossen.

Kölns gebeutelte Gastronomen können jeden Öffnungstag gebrauchen. Umso mehr schmerzt, wenn Corona erneut einen Strich durch die Rechnung macht – so wie aktuell beim bekannten Südstadt-Lokal „Bagatelle“.

Köln. Die „Bagatelle“ musste zu Wochenbeginn geschlossen bleiben. Betreiber Daniel Rabe hatte keine andere Wahl, wie aus einem Facebook-Post am Montag, 26. Juli 2021 hervorgeht: Bei einigen Mitarbeitenden zeigte die Corona-Warn-App rot, und Sicherheit geht nun mal vor.

Statt Gäste zu bewirten, sind für das Team PCR-Tests angesagt. 

„Dieses verdammte Virus fängt langsam extrem an zu nerven“, heißt es weiter. Und dann bekommt Kanzlerkandidat und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet sein Fett weg.

Bagatelle in Kölner Südstadt: Sorge vor neuem Lockdown

„Wäre cool wenn die Politik beginnt kleine Unterschiede zu erkennen. Aber wie sagte unser Landesvater gestern so schön im ZDF-Sommerinterview: Wenn wir dann im Herbst eine zu geringe Impfquote haben, dann müssen wir weiter nachdenken."

„Hoffentlich", so schließt der Post, denke Laschet nicht immer noch nach, während wir dann schon wieder im nächsten Lockdown sind.“ 

Zunächst jedoch wird gehofft, dass die PCR-Tests Entwarnung geben, so dass schon am nächsten Tag wieder geöffnet werden kann. (jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.