Wuppertal Brutale Attacke im Ausländeramt – Mitarbeiterin mit Messer schwer verletzt

Red Hot Chili Peppers in Köln Nach Drogensucht und Trennung: Band-Legende begeistert die Massen

Gitarrist John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers steht während des Eröffnungskonzerts der internationalen Tournee der Band auf der Bühne im La Cartuja Stadion.

Gitarrist John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers, hier beim Tour-Auftakt am 4. Juni 2022 in Sevilla, wurde am 5. Juli 2022 auch in Köln gefeiert.

Wenn eine der erfolgreichsten Bands der Welt auf Tour geht, dann ist ein Besuch in Köln obligatorisch. An dieses ungeschriebene Gesetz haben sich auch die Red Hot Chili Peppers gehalten. Mit dabei: Ein alter Bekannter!

Die Red Hot Chili Peppers sind auf „World Tour“! Und was darf auch keiner guten Welt-Tournee fehlen? Genau, ein Abstecher in Köln-Müngersdorf!

Bei tollem Wetter spielte die vierköpfige Funk- und Alternative-Band aus Kalifornien am Dienstagabend (5. Juli 2022) vor einer unfassbaren Kulisse im RheinEnergie-Stadion.

Doch bevor es losging, hieß es für viele Fans erst einmal: „Standing in line to the see the show tonight ...“. Denn: Das Stadion war ausverkauft und entsprechend bildeten sich Schlangen vor den Eingängen. 

Als das Konzert der Chili Peppers schließlich gegen 20:20 Uhr losging, hatten sich allerdings alle Fans rechtzeitig auf ihren Plätzen eingefunden. Besondere Begeisterung im Publikum löste die Rückkehr von John Frusciante (52) aus: Es gab lautstarke John-Frusciante-Sprechchöre im Kölner Stadion!

Red Hot Chili Peppers: Band-Legende John Frusciante ist zurück

Als Gitarrist und Begleitsänger gehörte John Frusciante bereits zwischen 1988 und 1992 sowie zwischen 1998 und 2009 zu den Red Hot Chili Peppers. Lange hatte er mit seiner Heroinabhängigkeit und seinem Kokainkonsum zu kämpfen, verließ zweimal auf eigenen Wunsch die Band, zog sich zurück und startete Solo-Projekte.

2010 stieß Josh Klinghoffer (42) als Frusciante-Ersatz zur Band, mit  Frontsänger Anthony Kiedis (59), den Schlagzeuger Chad Smith (60) und den Bassisten „Flea“ (59). Nachdem Frusciante 2019 jedoch sein RHCP-Comeback verkündet hatte, verließ Klinghoffer die Band wieder.

John Frusciante, Gitarrist der US-Band Red Hot Chili Peppers, steht auf der Bühne.

Gitarrist John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers steht am 18. April 2006 auf der Bühne. Drei Jahre später verließ er die Band.

Neben den neuen Stücken durften in Köln natürlich auch die Klassiker aus den 1990er- und 2000er-Jahre nicht fehlen, die viele der Kölner Zuschauerinnen und Zuschauer zurück in ihre Kindheit und Jugend versetzten. Unter anderem ertönten „Californication“, „By the Way“ und „Can't Stop“ durch die riesigen Boxen des RheinEnergie-Stadions.

Wissenswert: Letztgenanntes Lied („Can't Stop“) war der Einlaufsong des ukrainischen Boxers Vladimir Klitschko (46) zu dessen aktiver Zeit.

Red Hot Chili Peppers: Ärger um abgesagtes Konzert in Glasgow

Ganz reibungslos lief die bisherige Tour übrigens nicht. Am 1. Juli hat es heftigen Ärger um den RHCP-Auftritt in Glasgow gegeben. Aus gesundheitlichen Gründen sagte die Band ihr Konzert in der schottischen Metropole nur wenige Stunden vor dem geplanten Konzertbeginn ab.

Bei einigen Fans, die für das Konzert viel Geld in die Hand genommen hatten, kam das überhaupt nicht gut an.

Ein wütender Familienvater kommentierte bei Twitter: „Leider hilft mir und meiner Familie eine Umplanung nicht, da ich über 1000 Pfund für Reisen und Hotel ausgebe und aus Irland komme. Eine Stornierung nur 8 Stunden vorher ist skandalös. Danke, dass ihr ein junges Mädchenherz gebrochen habt.“

Red Hot Chili Peppers: Der Werdegang der Band

Die Red Hot Chili Peppers haben sich 1983 – damals noch unter einem anderen Namen und in teils anderer Besetzung – in Los Angeles gegründet und seitdem zwölf Studioalben veröffentlicht. Mit „Blood Sugar Sex Magik“ gelang ihnen 1991 der internationale Durchbruch.

Der kommerziell größte Erfolg war die Platte „Californication“ aus dem Jahr 1998. Sie wurde über 16,4 Millionen Mal verkauft. Das neueste Album ist am 1. April 2022 erschienen und trägt den Namen „Unlimited Love“.

Für die Band stehen nach dem Konzert in Köln zwei Konzerte im Pariser Stade de France an, bevor sie zum Abschluss der Europa-Reise noch einmal nach Deutschland kommt: Am Dienstag, den 12. Juli, treten die Red Hot Chili Peppers im Hamburger Volksparkstadion auf. Anschließend touren sie quer durch die USA. (jm)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.