Schock für Taxifahrer in Köln Mann (19) zückt Waffe und raubt Bargeld – Flucht in Linienbus endet schnell 

Ein Polizist kontrolliert in Darmstadt einen Taxifahrer.

In Köln hat ein 19-Jähriger einen Taxifahrer mit einer Gaspistole bedroht und ausgeraubt. Das Foto aus dem Jahr 2021 zeigt eine Verkehrskontrolle der Polizei mit einem Taxi.

Nach einem Überfall auf einen Taxifahrer konnte die Polizei einen Tatverdächtigen schnappen. 

Am Donnerstag (11. August) hat ein 19-jähriger Mann einen Taxifahrer mit einer Gaspistole überfallen, er flüchtete in einen Linienbus. Die Polizei konnte den Verdächtigen jedoch wenig später festnehmen.

Wie die Polizei Köln mitteilte, sei der Mann am Kölner Hauptbahnhof in ein Taxi gestiegen, um sich zur Geestemünderstraße fahren zu lassen. Gegen 15.15 Uhr hatte er zu seiner Gaspistole gegriffen und den Taxifahrer bedroht.

Schock für Taxifahrer: 19-Jähriger bedroht Fahrer mit Gaspistole

Der Tatverdächtige steckte daraufhin die gesamten Tageseinnahmen ein. Anschließend stieg er in den Bus und flüchtete, der überfallene Fahrer nahm selbst die Verfolgung auf und meldete den Vorfall der Polizei.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Nachdem die Polizei den Bus stoppen konnte und sie den flüchtigen Mann festgenommen hatten, fanden sie neben der Pistole noch ein Springmesser sowie das erbeutete Bargeld. Der Mann wird noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.