Wieder Europa-Randale Lange Unterbrechung nach Fan-Ausschreitungen überschatten Union-Sieg

Kicken, Gärtnern, Singen Diese Freizeitangebote gibt es für Kinder in den Osterferien in Köln

Schülerinnen der 2. Klasse der Robert-Schumann-Grundschule verlassen nach Unterrichtsende das Schulgebäude.

In NRW starten am Freitag (8. April) die Osterferien 2022. Symbolbild aus der Robert-Schumann-Grundschule in Hessen vom 15. Juli 2021.

Am Freitag starteten die Osterferien. Damit keine Langeweile aufkommt, gibt es in Köln zahlreiche Freizeitangebote für Kinder. EXPRESS.de stellt einige Optionen vor.

Für Kinder und Jugendliche heißt es in den nächsten zwei Wochen schulfrei. Die Osterferien haben begonnen. Hausaufgaben und Klassenarbeiten sind in den nächsten Wochen kein Thema mehr. Stattdessen steht den Kindern und Jugendlichen jede Menge Zeit zur Verfügung. Doch was tun mit der neugewonnen Freizeit?

In Köln muss jedenfalls keine Langeweile aufkommen. Denn hier gibt es für Kinder und Jugendliche während der Osterferien zahlreiche Angebote. Ob Sport, Kultur oder Technik – für jeden ist etwas dabei.

In Köln gibt es für Schüler und Schülerinnen in den Osterferien zahlreiche Freizeitangebote

Gärtnern im Leo: In Ehrenfeld geht es in den Osterferien in den Park –und zwar zum Bauen und Gärtnern. Im Leo-Amann-Park können Kinder und Jugendliche unter der Woche (Ausnahme an Feiertagen) von 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr nachhaltige Projekte verfolgen. Dabei können sie Hochbeete bauen und anlegen oder alten Sachen mithilfe von Upcycling neues Leben einhauchen. Auch geflüchtete Kinder sind herzlich eingeladen.

Eine Anmeldung ist beim Verein „Kölner Appell gegen Rassismus“ möglich. Das Angebot ist kostenlos, ebenso die Verpflegung. Bei schlechtem Wetter können Betreuer und Kinder ins Bürgerzentrum Ehrenfeld ausweichen. Corona-Tests stehen allen Beteiligten alle zwei Tage kostenlos zur Verfügung.

Strassenkicker.Camp: Sportlich wird es in den Osterferien beim Strassenkicker.Camp. Hier können Fußball-Fans von sechs bis 14 Jahren neue Tricks lernen und Torschüsse üben. Die Kinder können sich jeweils für eine Woche in den Osterferien anmelden. Die Betreuung findet täglich von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr statt, inklusive Mittagessen.

Initiator des Projekts ist Fußball-Weltmeister Lukas Podolski. Neben traditionellen Bolzplatz-Spielen können sich die Kinder auch in Slackline und Graffiti versuchen. Veranstaltungsort ist die Strassenkicker.Base in Köln-Mülheim. Die Kosten für fünf Tage belaufen sich auf 199 Euro. Bei einer Erkrankung mit dem Coronavirus können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Buchung bis zum Camp-Start stornieren.

Köln: Angebote für Schüler und Schülerinnen aus Sport, Kultur und Technik

Osterferienworkshop bei StageCoach: Bei StageCoach erwartet die Kinder und Jugendlichen in den Osterferien ein Musical-Workshop. Vom 19. bis 22. April erarbeiten Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und 18 Jahren ein eigenes Musical. Die Betreuung findet von 9:30 Uhr bis 15:30 Uhr statt. In dieser Zeit steht Singen, Tanzen und Schauspielern auf dem Programm.

Der Workshop kostet zwischen 175 und 215 Euro, Mittagessen und Snacks inbegriffen. Der Veranstaltungsort ist beim TTC Rot-Gold Köln e.V. an der Venloer Straße 1031.

Code Camp Cologne: Technik-begeisterte Jugendliche können beim Code Camp Cologne in den Osterferien ihre Kenntnisse im Coden und Programmieren erweitern. Der Workshop findet vom 19. bis 22. April in den Kreativräumen von „die wohngemeinschaft“ statt. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 18 Jahre.

Gestartet wird morgens um 9 Uhr. Mittagessen und Snacks gibt es vor Ort. Am Ende des Workshops können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen ihr Projekt vor allen anderen und ihren Familien vorstellen.

Maker Kids: Die Stadtbibliothek Köln bietet für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren in den Osterferien zahlreiche Workshops an. Ab dem 11. April werden nahezu täglich Veranstaltungen angeboten. Mal wird mit den Händen gesungen, ein anderes Mal ein Roboter programmiert und dann wieder Origami gefaltet. Eine Anmeldung ist auf der Seite der Stadt Köln kostenfrei möglich. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.