Unfall-DramaKVB erfasst Fußgänger in Köln-Ehrenfeld – jede Hilfe kommt zu spät

KVB-Unfall 9.11.

Tödlicher Unfall in der Nacht zu Montag, 9. November: Der Mann lag nach ersten Erkenntnissen der Polizei im Gleisbett. 

Köln – Der Bahnfahrer hatte offenbar keine Chance, das Drama zu verhindern. Und für einen 27-Jährigen kam jede Hilfe zu spät: Er wurde am Melatengürtel in Köln-Ehrenfeld in der Nacht auf Montag (9. November 2020) von einer Bahn der KVB erfasst und tödlich verletzt.

Köln-Ehrenfeld: Bahn überfährt auf Melatengürtel Mann im Gleisbett

Die Straßenbahn war auf dem Weg zum Betriebsbahnhof Scheidtweilter Straße. 

Nach aktuellen Erkenntnissen soll der Kölner gegen 23.50 Uhr im Gleisbett gelegen haben, als der 33-jährige Bahnfahrer ihn in Richtung Aachener Straße erfasste.

Bislang ist nicht bekannt, warum der junge Mann zwischen den Gleisen lag. teilte die Kölner Polizei weiter mit. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (so/jan)