Befürchtungen wahr geworden Bombe im Kölner Süden aufgegraben

Nach Corona-Hickhack auf Kreta Kölner Pärchen macht neuen Test: Ergebnis ändert alles

celina_andre_urlaub_corona (3)

Celina in ihrem Urlaub in Griechenland. Mit ihrem Freund Andre mussten sie nach einem negativen Corona-Test in ein Isolationshotel.

Köln/Kreta – Es sollte ein tolle Überraschung zum 22. Geburtstag der Kölnerin Celina Stöbe werden. Doch die junge Frau aus Kalk und ihr Freund Andre Wex (22) erlebten einen Corona-Alptraum in Griechenland. Das Kölner Paar wurde Opfer ein Test-Hickhacks. Am Freitag (14. August) wurde ein neuer Test gemacht.

Sommer, Sonne, Strand. Eine Woche Kreta – das perfekte Geburtstagsgeschenk für die Freundin, dachte sich Andre Wex aus Bornheim. Sie flogen am 8. August vom Flughafen Köln/Bonn ab. „Bei der Ankunft wurde mein Freund getestet. Nach 24 Stunden haben wir einen Anruf bekommen. Der Test sei positiv“, schildert die junge Kölnerin.

celina_andre_urlaub_corona (2)

Celina und Andre im Urlaub

Die Bürokauffrau-Azubine sagt weiter: „Dann mussten wir unsere Sachen packen und aus unserem Hotel raus. Wir hatten gar nichts von unserem Urlaub. Wir wurden in ein Isolationshotel nach Chersónissos gebracht, wo wir seit dem 9. August ausharren. Hier bekommen wir eine Flasche Wasser am Tag und dreimal kalte Mahlzeiten. Da waren aber Haare drin. Etwas bestellen durften wir zunächst auch nicht. Ein griechischer Arbeitskollege meines Freundes aus Deutschland hat uns aber einen Lieferanten vor Ort besorgt.“

celina_andre_urlaub_corona (2) (1)

Das urspüngliche gebuchte Zimmer von Celina und Andre auf Kreta

Dann habe das Paar auf eigene Kosten einen weiteren Corona-Test durch einen Arzt aus einem Krankenhaus machen lassen. Der sei negativ ausgefallen. „Den zweiten Test will aber niemand anerkennen. Wir sitzen hier weiter fest“, schildert die Kölnerin verzweifelt.

celina_andre_urlaub_corona (1) (1)

Das bekamen Celina und Andre in dem Isolationshotel zu essen.

Die Familie in Deutschland macht sich währenddessen große Sorgen um das Paar. „Unsere Angehörigen haben überall angerufen, um uns zu helfen“, so Celina. Nach ein paar Tagen, am 13. August, habe der sich die Tourismusbehörde bei dem Pärchen gemeldet und einen Arzt zu einem weiteren Corona-Test geschickt.

Kölnerin Celina Stöbe in Griechenland atmet auf: „Neues Corona-Testergebnis ist negativ“

Am Freitag (14. August) gab es dann Gewissheit und eine große Portion Erleichterung für das Kölner Pärchen. Celina sagt: „Wir haben einen Anruf bekommen. Das Testergebnis ist negativ. Jetzt können wir endlich in unser Hotel zurück und unseren Urlaub genießen.“

celina_andre_urlaub_corona (3)

In diesem Zimmer im Isolationshotel mussten Celina und Andre ausharren.

Und weiter: „Unseren Rückflug für den 15. August mussten wir stornieren. Immerhin ging das noch kostenlos. Wir haben jetzt einen Rückflug für den 22. August gebucht. Die Tourismusbehörde hat uns versichert, dass all unsere Kosten übernommen werden.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.