An der Siegessäule Kölner Moderator auf Berliner Corona-Demo festgenommen

nanaberlin

Aufnahme weit vor der Festnahme: Nana Domena, Anwalt Markus Haintz und Querdenken-Initiator Michael Ballweg in Berlin.

Berlin/Köln – Was passierte auf der Berliner Demo mit dem Kölner Moderator Nana Domena? Damit werden sich offenbar demnächst Gerichte beschäftigen müssen. Da seine Branche wegen der Krise derzeit brach liegt, tummelt sich Kölns Party-Promi Nana Domena zuletzt auch immer wieder auf Corona-Demos.

Er betont, dass er wohl gegenüber den Verordnungen kritisch, aber kein Corona-Leugner sei und dort gute Laune verbreiten wolle.

Doch nun klickten bei Nana in Berlin die Handschellen! Der Moderator wurde von Polizisten von der Bühne an der Siegessäule heruntergeholt und abgeführt. So erlitt er das gleiche Schicksal wie ein Attila Hildmann, mit dem er aber, wie er betont, absolut nichts zu tun habe.

Kölner Moderator: Ich wollte die Leute positiv pushen

Nana zum EXPRESS: „Ich bin in dieser Bewegung, die nicht jedem schmeckt. Ich versuche Menschen aufzubauen. Ich mache meine Goodvibes-Nummer, seit Stuttgart schon. Ich habe mit der Sache am Reichstag nichts zu tun. Ich war an der Siegessäule, dort war eine Versammlung und ich wollte die Leute beruhigen und habe sie aufgefordert friedlich zu bleiben und Verständnis für die Polizei zu zeigen, als sie aufgelöst werden sollte.“

97997573_3174050785973168_8293996776776531968_n

Nana Domena auf der Corona-Demo in Stuttgart am 16.Mai.

Nana weiter: „Die Polizei kam mit zehn Mann plötzlich auf mich zu und brachte mich hinter die Bühne. Die Beamten gingen mich an und ich fühlte mich rassistisch diskriminiert. Daraufhin habe ich spontan eine Demo zum Thema Rassismus und Polizeigewalt angemeldet.“

Nana Domena: Raue Festnahme an der Siegessäule

Als er auf die Bühne ging, um dies der Menge zu verkünden, ging laut Nana alles ganz schnell. „Sie haben mich von der Bühne gezerrt, Handschellen angelegt und in den Wagen gesteckt. Das war das erste Mal in meinem Leben. Und nochmal: Ich bin kein Corona-Leugner, ich war selbst bei einem Freund, der im Sterben liegt, mit Corona-Anzug neulich erst im Krankenhaus", schildert er die Situation.

Die Berliner Polizei teilt dagegen mit, dass zum fraglichen Zeitpunkt Sicherheitsabstände an der Straße des 17. Juni (Siegessäule) nicht eingehalten wurden. Darauf sollte die Demo aufgelöst werden, wogegen sich einige Demonstranten mittels Sitzblockade wehrten. Laut Polizei wurden Teilnehmer durch Wegtragen von der Demo gebracht.

Polizei berichtet von tätlichen Angriffen auf Beamte

„Dabei kam es zu Widerstandshandlungen und tätlichen Angriffen gegen die Polizistinnen und Polizisten", so die Mitteilung. Ob und wie Nana Domena darin involviert war, kann EXPRESS zum jetzigen Zeitpunkt nicht aufklären.

Juristisch wird das Ganze aus Nana Domenas Sicht wohl ein Nachspiel haben.

In den sozialen Netzwerken kündigte Markus Haintz, der Anwalt des Kölner Partymanns in einem Post auf dessen Telegram-Kanal „Konsequenzen“ an, auch für den Innensenator.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.