Großeinsatz in Bonn Zeuge meldet Person im Rhein, die Richtung Köln treibt

2016 passierte es Kölner einseitig gelähmt – nun soll er besonderen Preis erhalten

Hans-Peter Hansen sitzt im Rollstuhl.

Hans-Peter Hasen aus Köln erlitt 2016 einen Schlaganfall. Seitdem ist er linksseitig gelähmt. Nun wurde er für den Motivationspreis 2022 der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe vorgeschlagen.

Der Kölner Hans-Peter Hansen erlitt vor sechs Jahren einen Schlaganfall. Seinen Mut und seine Lust auf Kunst hat er trotzdem nicht verloren. Eine bewegende Geschichte, die vielleicht mit einer Auszeichnung gekrönt wird.

Von heute auf morgen veränderte sich sein Leben. 2016 erlitt der Kölner Hans-Peter Hansen einen Schlaganfall. Mit gravierenden Folgen: Seine linke Körperhälfte ist gelähmt und Hansen ist seitdem auf einen Rollstuhl angewiesen.

Doch den Mut und die Zuversicht am Leben hat der Kölner seitdem nicht verloren. Ganz im Gegenteil. Seine große Leidenschaft ist die Kunst.

Kölner Hans-Peter Hansen erlitt 2016 einen Schlaganfall

Bereits seit 20 Jahren entstehen in Hans-Peter Hansens Atelier in Köln-Dünnwald Skulpturen und Metallkunst – daran konnte auch sein Schlaganfall nichts ändern. Stattdessen arbeitet Hansen nun einhändig und vom Rollstuhl aus an seinen Metallskulpturen.

Ob schweißen, löten, schleifen, bohren oder färben – alles macht er ausschließlich mit der rechten Hand.

Metall, dieser Werkstoff begleitet Hans-Peter Hansen schon sein ganzes Leben lang. Als kleines Kind sammelte er während der Nachkriegsjahre in den Trümmern Berlins und Kölns verbogenes Eisen. Beim Schrotthändler ließ sich damit etwas Taschengeld verdienen.

Kölner Schlaganfallpatient macht Kunst aus Metallschrott

Ausstellungen anderer Künstler, besonders die des US-amerikanischen Malers und Grafikers Robert Rauschenberg, inspirierten ihn, aus vermeintlichem Schrott Kunstwerke zu erschaffen.

Um an Material zu kommen, grast der heute 82-Jährige immer wieder die Schrottplätze in der näheren Umgebung ab. Im heimischen Atelier entstehen daraus dann seine Skulpturen.

In der Szene ist Hans-Peter Hansen kein Unbekannter. Seine Werke waren bereits in zahlreichen Ausstellungen, vor allem in Köln und Umgebung, zu sehen. Die nächste Ausstellung ist im November 2022 in Köln-Kalk geplant.

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Neben der Kunst hat Hansen ein weiteres Hobby: die Musik. Früher spielte er viel Gitarre. Seit dem Schlaganfall ist das leider nicht mehr möglich – für das Instrument benötigt er beide Hände. Stattdessen hat er sich ein Keyboard angeschafft. Hierauf spielt er die Akkorde seiner früheren Lieblingssongs mit drei oder vier Fingern seiner gesunden rechten Hand.

Nach Schlaganfall: Kölner für Motivationspreis 2022 vorgeschlagen

Auf seine bewegende Geschichte ist auch die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe aufmerksam geworden und schlug den Kölner für den Motivationspreis 2022 vor.

Die Gütersloher Stiftung verleiht den Preis alle zwei Jahre an Menschen, die sich als Betroffene, Ehrenamtliche oder Fachleute in herausragender Weise für das Thema Schlaganfall engagieren.

In der Jury sitzt unter anderem Monica Lierhaus, die ehemalige Moderatorin der ARD-„Sportschau“ ist Botschafterin der Schlaganfall-Hilfe. Die 52-Jährige unterzog sich 2009 einer Hirn-Operation – dabei traten Komplikationen auf. Sie musste für einige Monate in ein künstliches Koma versetzt werden. (mt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.