+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Heftiger Unfall! A3 gesperrt – zwei Personen lebensgefährlich verletzt

+++ EILMELDUNG +++ Richtung Köln Heftiger Unfall! A3 gesperrt – zwei Personen lebensgefährlich verletzt

Kopfbedeckung irritiertDas ist in Köln nicht erlaubt: TV-Star zieht verbotene Aktion trotzdem durch

Kim Fisher und Wigald Boning blicken in die Kamera.

Wigald Boning, hier gemeinsam mit seiner Kollegin Kim Fisher (l.) am 21. November 2017, ist für seine außergewöhnlichen Aktionen bekannt. In Köln hat er nun sogar Unerlaubtes getan.

Außergewöhnliche Aktionen und Abenteuer sind Wigald Bonings Spezialgebiet. In Köln machte er nun etwas Verbotenes.

von Julian Meiser (jm)

Komiker Wigald Boning ist nicht nur ein bekanntes TV-Gesicht, er ist vor allem auch abgehärtet! Der sportliche 56-Jährige geht bei Wind und Wetter baden – auch wenn die Außentemperaturen auf den Gefrierpunkt zusteuern.

Für Boning war am Donnerstag (30. November 2023) der 517. Tag in Folge (!), an dem er sein tägliches Schwimm-Ritual durchgezogen hat –und zwar zum wiederholten Male in Köln.

Köln: Wigald Boning mit illegaler Schwimm-Aktion

Nachdem Wigald Boning bereits am Dienstag (28. November) in den Tümpel im Media Park und am Mittwoch (29. November) in den Decksteiner Weiher beim Geißbockheim eingetaucht war, ist er am Donnerstagmorgen in den Aachener Weiher gesprungen. Doch ist das überhaupt erlaubt?

In seinem Instagram-Video zu der Bade-Aktion im Aachener Weiher zweifelt der Entertainer selbst: „Ich weiß ja nicht, ob hier Baden verboten ist.“ Anschließend zeigt er auf ein unleserliches Schild am Ufer, das mit einer Vielzahl an Stickern beklebt ist, und schmunzelt: „Vielleicht steht es auf diesem Schild, aber ganz genau sagen kann ich es nicht.“

„Da nichts Gegenteiliges vorliegt, rein mit mir“, schlussfolgert Boning und begibt sich – mit Badeschuhen und einer Uschanka (russische Fellmütze) auf dem Kopf – ins Gewässer.

Das ist allerdings illegal. Laut der Stadt Köln heißt es zum Baden im Aachener Weiher: „Schwimmen ist in dem künstlichen Gewässer wie in allen Parkweihern nicht erlaubt“. Aktuell gilt beispielsweise noch ein Bußgeld in Höhe von 1000 Euro für Badende im Fühlinger See außerhalb des Blackfoot Beach.

Im Hintergrund ertönt gegen Ende des Videos sogar eine Sirene. Ob sie wegen der verbotenen Schwimm-Aktion eingeschaltete wurde, ist jedoch nicht überliefert.

Hier gibt's Wigald Bonings Bade-Video bei Instagram:

Unter dem Foto kommentierten viele seiner Instagram-Fans. Einer ist von der Tapferkeit des einstigen „Genial daneben“-Mitglieds begeistert: „Oha, Herr Boning, bei diesem Gewässer denke ich an braunes, muffiges, mit Entenkot angereichertes Wasser. Sie sind echt unerschrocken.“

Angefangen hatte Boning sein tagtägliches Baden im Sommer 2022. Beim Cologne Comedy Festival Anfang November 2023 hatte Boning im Kölner Cinedome von seinen Abenteuern in den Gewässern berichtet und Fotos seiner nasskalten Schwimm-Reise gezeigt.