Trümmerfeld auf A3 bei Köln Frau (27) bei Unfall schwer verletzt, stundenlange Sperrung

Die drei Unfallautos stehen umgeben von Trümmerteilen verteilt auf der Autobahn, Einsatzkräfte der Polizei stehen um die Autos herum.

Einsatzkräfte der Polizei sichern den Unfallort auf der A3 bei Köln-Dellbrück.

Schwerer Unfall auf der A3: Die Kölner Polizei sowie der Rettungsdienst waren stundenlang im Einsatz. 

Folgenschwerer Unfall auf der A3 in Höhe Dellbrück: Am Mittwochnachmittag (14. September 2022) gegen 13.40 Uhr sind drei Autos verunglückt. Nach ersten Informationen ist die 27-jährige Fahrerin eines Smarts schwerst verletzt worden. Ein Polizeisprecher spricht von einem großen Trümmerfeld. 

Wie die Polizei berichtet, soll auch der 35-jährige Fahrer eines Ford Puma an der Kollision beteiligt gewesen sein. Er erlitt leichte Verletzungen. Ein ebenfalls beteiligter Fahrer (58) eines Mercedes Vito blieb unverletzt.

Unfall auf der A3 in Köln: Frau (27) erleidet schwere Verletzungen

Die A3 ist in Fahrtrichtung Frankfurt war bis in den Abend komplett gesperrt, ebenso die Auffahrt an der Anschlussstelle Dellbrück. An der Ausfahrt leitete die Polizei den Verkehr weiter.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auf etwa 15 Kilometern ab dem Dreieck Langenfeld. Bis in die späten Abendstunden war die Polizei mit dem Einsatz und den Bergungsarbeiten beschäftigt. Gegen 20.50 Uhr erfolgte dann endlich die Freigabe auf der A3. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.