Richtung Dortmund dicht Fahrbahn ein Trümmerfeld: Schwerer Unfall auf A1 fordert Todesopfer

Schäl Sick Nächstes Kölner Straßenschild verwundert mit Schreibweise – andere Erklärung

Straßenschilder an der Kreuzung Alte Wipperfürther Straße/Herler Straße in Köln-Buchheim. Bei Alte Wipperfürther Straße fehlt auf dem Straßenschild ein „r“.

Hier stimmt doch was nicht: Beim Straßenschild an der Ecke Alte Wipperfürther Straße/Herler Straße ist ein Buchstabe verloren gegangen.

Straßenschilder dienen zur Orientierung in den Straßen Kölns. Doch nicht alle Schilder sind gleich, selbst innerhalb ein und der selben Straße können sich diese unterscheiden.

Köln. Insgesamt über 5.000 Straßen gibt es im Kölner Stadtgebiet und entsprechend noch mehr Schilder, die auf die jeweilige Straße hinweisen.

Die Straßenschilder können sich nicht nur in ihrer Farbe unterscheiden, sondern auch in ihrer Buchstabenfolge und das, obwohl sie in der gleichen Straße stehen. Die Gründe hierfür sind verschieden, wie Beispiele aus der Südstadt und Buchheim zeigen.

Köln: Straßenschild in Buchheim mit anderer Schreibweise

Die „Alte Wipperfürther Straße“ führt von Mülheim nach Buchheim und ist eine Straße wie viele andere in Köln. Hier gibt es Restaurants, einen Kiosk, einen Supermarkt und alles, was sonst so im Veedel gebraucht wird. Schaut man jedoch etwas genauer hin, gibt es eine Besonderheit in der Straße.

Denn auf einem der Straßenschilder an der Ecke Herler Straße wird sie leicht verändert geschrieben und als „Alte Wipperfüther Straße“ ausgeschildert – das zweite „r“ in Wipperfürth ist verloren gegangen.

Straßenschilder an der Kreuzung Alte Wipperfürther Straße/Herler Straße in Köln-Buchheim. Bei Alte Wipperfürther Straße fehlt auf dem Straßenschild ein „r“.

Die „Alte Wipperfürther Straße“ wird auf dem Straßenschild an der Kreuzung zur „Herler Straße“ ohne das zweite „r“ in Wipperfürth geschrieben.

Der Hintergrund ist denkbar einfach und menschlich. Denn wie die Stadt Köln auf Anfrage bestätigt, handelt es sich hierbei um einen Schreibfehler. Der Bauhof werde das Schild nach dem Hinweis austauschen und mit einem Exemplar mit der richtigen Buchstabenfolge ersetzen, heißt es von der Stadt weiter. Die Stadt machte zudem darauf aufmerksam, dass Kölner fehlerhafte oder falsche Schilder per Mail an strassen-verkehrsentwicklung@stadt-koeln.de melden können.

Kölner Südstadt: Straßenschild in der Merowingerstraße verwirrt

Ein Beispiel aus der Kölner Südstadt zeigt, dass eine andere Schreibweise auf einem Straßenschild nicht immer auf einen Schreibfehler zurückzuführen ist.

In der „Merowingerstraße“ hängt zum Beispiel an der Fassade eines Hauses ein Exemplar mit der Aufschrift „Merovingerstraße“. Hierbei handele es sich um ein historische Beschilderung, was allgemein für alle blauen Straßenschilder in Köln gelte.

Ein Straßenschild im April 2019 mit der Aufschrift Maria-Milf-Straße.

Im April 2019 erlaubte sich jemand einen Spaß und machten aus der Maria-Hilf-Straße die Maria-Milf-Straße.

Doch nicht nur eine historische Schreibweise oder ein Schreibfehler können zu einer veränderten Buchstabenfolge führen, sondern auch die mutwillige Veränderung von Spaßvögeln. So wurde im April 2019 zum Beispiel aus der Maria-Hilf-Straße in der Südstadt kurzzeitig die Maria-Milf-Straße. Das Schild ist aber mittlerweile längst angepasst und wieder mit der richtigen Schreibweise zu sehen. (cho)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.