Einsatz im Fort XI Kölner Ordnungsamt erscheint: Rave-Party eskaliert – Polizei ermittelt

Serie "Rechtsrheinischer Grüngürtel". Das Fort XI in Holweide. Köln 17.07.2019 copyright by Michael Bause

Das Fort XI in Köln-Holweide, fotografiert im August 2019.

Bittere Szenen am Samstagabend im Fort XI an der Piccoloministraße in Köln-Holweide: Dort eskalierte eine Kontrolle durch das Kölner Ordnungsamt bei einer Rave-Party.

Köln. Wie die Stadt Köln mitteilt, wurde der Ordnungsdienst am Samstag (16. Oktober 2021) zu einer nicht genehmigten Veranstaltung –  einem „Secret Rave“ – gerufen, wobei die Situation dann offenbar eskalierte.

„Wir ermitteln wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung“, erklärt Polizeisprecher Carsten Rust am Montag auf Nachfrage von EXPRESS.de.

Rave-Party im Fort XI: Stadtmitarbeiter kriegt Faustschlag verpasst

Der Polizei liegen laut Rust gegenseitige Anzeigen vor. Samstagabend hatte ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes ein Reizstoffsprühgerät benutzen, während einer seiner Kollegen von einem Faustschlag ins Gesicht getroffen wurde. Letzterer kam ins Krankenhaus, konnte die Klinik danach aber wieder verlassen.

Insgesamt rund 120 Personen hatten auf der heimlichen Rave-Party gefeiert. Im Anschluss des Einsatzes mussten alle das Fort XI verlassen. Der Veranstalter muss ebenfalls mit Konsequenzen rechnen. (bas, iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.