Heftige SzenenFamilienstreit auf offener Straße in Köln eskaliert – Mann (32) brutal angefahren

Mehrere Mitglieder von zwei Kölner Familien schlagen aufeinander ein. Das Foto zeigt die Szenen von oben.

Die Eskalationen in Köln-Merheim zwischen zwei Familien. Kurz nach dieser Szene wird einer der Beteiligten von einem schwarzen BMW (nicht im Bild) brutal über den Haufen gefahren.

Ein Streit zwischen zwei Familien im Kölner Veedel Merheim hat die Polizei auf den Plan gerufen. Unter anderem wurde ein Mann brutal angefahren.

von Thomas Werner (tw)

Diese Vorfälle sorgen in Köln für mächtig Wirbel: In den sozialen Netzwerken kursiert aktuell ein Video eines Streits zwischen zwei Familien in Köln, in dem es ordentlich zur Sache geht. Trauriger Höhepunkt: Offenbar mit voller Absicht steuert ein Mann (27) sein Auto auf einen Kontrahenten zu, das Opfer wird schwer getroffen und wirbelt durch die Luft!

Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber EXPRESS.de bestätigte, sei der Streit vor einem Wohnblock im Stadtteil Merheim am Samstagabend (15. Juli 2023) gegen 18.20 Uhr an der Winterberger Straße eskaliert.

Familienstreit eskaliert: Mann (32) von Auto erfasst und schwer getroffen

Auf dem Video im Netz sind die Streitigkeiten zu sehen und deutlich zu hören. Eine Anwohnerin und ein Anwohner hatten die Szenen gefilmt, während sie telefonisch die Polizei alarmierten. Unten auf der Straße sind derweil Schlägereien zu sehen, die verfeindeten Familien werfen mit Schimpfwörtern um sich. Unter anderem ist zu hören, wie ein Mann ruft: „Ihr sterbt alle!“

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Auf anderen Videos ist zu sehen, wie sich einzelne Personen bewaffnen, unter anderem mit Baseballschlägern und Schlagstöcken. Zwei Frauen brüllen lautstark aufeinander ein, beleidigen sich auf Deutsch. Zur kompletten Eskalation kommt es dann aber offenbar nicht.

Und dann das: Gerade, als sich die Situation zu entspannen scheint, rast ein schwarzer BMW am dortigen Wendehammer auf einen Mann zu und erfasst ihn. Der Mann wirbelt durch die Luft, fliegt förmlich über die Motorhaube. Er bleibt schwer getroffen liegen, rappelt sich später aber wieder auf.

Polizei rückt mit sieben Streifenwagen an Winterberger Straße in Köln-Merheim an

Kurz darauf ist die Polizei vor Ort, bringt die Situation mit sieben Streifenwagen-Besatzungen unter Kontrolle.

Bei dem Fahrer des Autos soll es sich laut Polizei um einen 27-Jährigen handeln. Er wurde vor Ort festgenommen und mit zur Polizeiwache genommen. Später kam er mit einer Anzeige wieder frei, muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

Das Tat-Auto, das er zwischenzeitlich in einer Tiefgarage versteckt hatte, wurde als Beweismittel sichergestellt, auch seinen Führerschein musste der Mann abgeben.

Auch das Opfer, der 32-jährige Mann, wurde wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Er soll einer der Hauptakteure beim öffentlichen Streit der beiden Familien gewesen sein. Unter anderem hatte er nach dem Auto-Crash gedroht, mit Waffen schießen zu wollen, die Polizei fand bei ihm aber keine Schusswaffen vor.

Worum es bei dem Streit ging, ist unklar. Die weiteren Ermittlungen der Polizei zu dem Fall laufen. Nach EXPRESS.de-Informationen soll es sich um zwei Familien mit Wurzeln im Balkan-Gebiet handeln, die mittlerweile deutsche Staatsbürger sind. Die ständig schwehlende Fehde soll in Merheim schon seit Jahren bekannt sein.