Christian Lindner FDP-Chef gibt erschütternde Todesnachricht bekannt

Prügelattacke mitten in Köln Mann (30) liegt am Boden – aber Täter tritt weiter zu 

Der Hohenstaufenring in der Höhe des Barbarossaplatz in Köln am 13. November 2019.

Am Freitagnacht (10. Juni) verletzte ein bislang unbekannter Täter einen 30-jährigen Mann mit Tritten schwer. Das Foto aus dem Jahr 2022 zeigt den Hohenstaufenring in Köln.

Bei einer Prügelattacke in Köln wurde das Opfer mit Tritten schwer verletzt. Die Polizei sucht derzeit nach dem Tatverdächtigen. 

Die Polizei Köln sucht derzeit nach einem bislang unbekannten Tatverdächtigen, der am Freitag (10. Juni) in Köln einen 30-jährigen Mann attackiert hat. Das Opfer wurde durch den Angriff schwer verletzt.

Zeugen gaben an, dass der Tatverdächtige etwa 1,80 Meter groß sei und kurze, schwarze Haare trägt. Zur Tatzeit trug er zudem einen schwarzen Pullover.

30-jähriger Mann durch Tritte schwer verletzt 

Am Tattag hielt sich der 30-jährige Kölner, der zur Zeit des Angriffs alkoholisiert unterwegs war, etwa um 3 Uhr nachts auf dem Hohenstaufenring auf, um seinen Heimweg anzutreten. Dort soll er von einer Gruppe junger Männer angesprochen und angepöbelt worden sein.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Auf A59 Polizei fasst Paketzusteller nach Panne – jetzt wird er abgeschoben
  • Prügelangriff in Köln Jugendliche gehen auf Mann (67) los – Tritte bis zur Bewusstlosigkeit
  • Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige
  • Versuchter Goldkettenraub in Köln Mutiger Zeuge greift ein – Polizei sucht nach Täter
  • Kölner Autohändler ausgeraubt Polizei stellt teure Beute sicher – es waren nicht nur Fahrzeuge
  • Strenger Geruch in Fabrikgebäude Möglicher Versuch einer Gasexplosion? Polizei Köln ermittelt
  • Leblos am Schwimmbecken-Boden Kleines Mädchen (5) stirbt nach Badeunfall im Freizeitbad
  • Zwei Tote, viele Verletzte Oslo: Schüsse vor Schwulen-Bar – Behörden sprechen von islamistischem Terror
  • Acht Tage Angst und Bangen Oldenburg: Vermisster Joe (8) lebend gefunden – Fundort erschreckt
  • Drama in NRW Kleines Mädchen (2) verschwindet von Zuhause und ist wenig später tot

Daraufhin folgten ihm zwei Männer, einer von den zwei bislang Unbekannten fing an, auf den Mann einzutreten. Nachdem dieser zu Boden gefallen war, wurde er weiter mit Tritten attackiert. Nach dem Angriff flüchtete der Täter mit mehreren Personen in Richtung Zülpicher Platz. 

Die Polizei sucht derzeit nach weiteren Zeuginnen oder Zeugen der Tat. Hinweise und Angaben, die über die Tatbeteiligten bekannt sind, sollen an das Kriminalkommissariat 51 telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de gemeldet werden. (kvk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.