In 2000 Metern Höhe Ungewöhnlicher Lärm über Köln – es handelt sich um spezielle Kontrollflüge

Die Kölner Innenstadt aus der Luft – hier ein Foto vom 18. Februar 2013. In den nächsten Tagen werden Spezialflüge der RheinEnergie über Köln stattfinden.

Die Kölner Innenstadt aus der Luft – hier ein Foto vom 18. Februar 2013. In den nächsten Tagen werden Spezialflüge der RheinEnergie über Köln stattfinden.

In Köln kann es in den nächsten Tagen zu ungewöhnlichem Fluglärm kommen. Vor allem in den Nachtstunden. Was genau dahintersteckt, erklären wir hier.

Über dem Kölner Stadtgebiet kann es in den kommenden Nächten zu ungewöhnlichem Fluglärm kommen.

Es handelt sich nicht um Übungsflüge der Bundeswehr und steht in keinem Zusammenhang mit dem Krieg in der Ukraine. Vielmehr wird ein Spezialunternehmen im Auftrag der RheinEnergie das Kölner Fernwärmenetz aus der Luft überprüfen.

Bereits am Montag (7. März 2022) beginnen die Kontrollflüge. Sie finden voraussichtlich an vier Tagen im Zeitraum zwischen 19 und 23 Uhr statt, teilt die RheinEnergie mit.

Köln: Kontrollflüge finden in 2000 Metern Höhe statt

Alles zum Thema Rheinenergie
  • Feuerwehreinsatz in Weiden Stromausfall im Kölner Westen: 12000 Personen betroffen
  • Das spüren alle Kölner Rheinenergie zieht Strompreise an – das zahlen die Kunden mehr
  • Erster Trinkbrunnen in Köln Rheinenergie-Vorstand kontert Verschwendungs-Vorwürfe
  • Stromausfall in Köln Mehrere Stadtteile betroffen – Techniker beheben Störung
  • 1. FC Köln träumt vom Stadion-Ausbau So sollen die 25.000 neuen Plätze im RheinEnergie-Stadion entstehen
  • Klimaneutral bis 2030? Bürgerbegehren drängt auf Energiewende in Köln
  • Was zischt hier so? In Kölner Veedel kommt es zu seltsamem Geräusch und Dampfwolke
  • Ein Experte klärt endlich auf Stimmt es, dass die Kölner ihr eigenes Abwasser trinken?
  • Hiobsbotschaft für Autofahrer Große Kölner Brücke wohl bis nächste Woche gesperrt
  • Geschichte entdecken Erleben Sie historische Fahrzeuge im Straßenbahn-Museum Köln

Aus einer Höhe von rund 2000 Metern kontrolliert das speziell ausgerüstete Flugzeug – eine Beechcraft King Air C90 – die Fernwärmeleitungen in den Stadtteilen Innenstadt und Merheim.

Die dabei aufgenommenen Bilder geben Aufschluss über Zustand, Dämmeigenschaften oder eventuelle Betriebsstörungen im Fernwärmenetz. Solche sogenannten „Thermal-Befliegungen“ finden seit vielen Jahren statt und tragen zur sicheren Fernwärmeversorgung in Köln bei.

Um den Flugverkehr im Raum Köln/Bonn nicht zu stören und unerwünschte Einflüsse auf die Messungen auszuschließen, finden die Flüge nur in den Abendstunden statt. Die genauen Zeitpunkte und die Dauer der Flüge hängen von den Witterungsbedingungen ab und lassen sich daher nicht exakt vorhersagen.

Voraussetzung für die Überprüfung aus der Luft: Es muss trocken und relativ kalt sein. Für eventuell entstehende Geräuschbelästigungen bittet die RheinEnergie um Verständnis.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.