Lebensmittel-Warnung TK-Produkt wegen Bakterien zurückgerufen – schlimme Erkrankungen möglich

Kamera filmt fiese Masche Mitarbeiter übel getäuscht: Video aus Köln zeigt, wie dreist Diebe sind

In Köln ist es zu einem Diebstahl in einem Geschäft gekommen. Eine Sicherheitskamera hat die Tatverdächtigen gefilmt.

Dreister Diebstahl in Köln. Im Stadtteil Rodenkirchen haben zwei junge Männer am Freitag (2. Dezember 2022) in einer Telekom-Filiale mehrere teure Geräte gestohlen. Die Tatverdächtigen wurden dabei gefilmt. Inhaber Sven Hiepler (34) kennt das Vorgehen und hat jetzt womöglich einen doppelten Schaden.

Die Masche ist eindeutig: Zwei Männer spähen den Handyladen aus, beschäftigen den gutgläubigen Mitarbeiter und schlagen in einem für sie günstigen Moment zu. So ist es vor wenigen Tagen in dem Geschäft „A-Team Telecom“ an der Rodenkirchener Hauptstraße passiert.

Köln: Kamera filmt Diebstahl in Telekom-Filiale in Rodenkirchen

Inhaber Sven Hiepler, der als Vertragspartner der Telekom das Geschäft mit seiner Frau Sabine führt, kennt das Vorgehen leider besser, als ihm lieb wäre. „Das ist in unserer Filiale in Ehrenfeld auch schon passiert. Da bin ich einem der Diebe hinterhergelaufen. Der war vielleicht 14 oder 15 Jahre alt. Nach ein paar Stunden auf der Polizeiwache war er wieder auf freiem Fuß“, berichtet der Kölner Händler.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Dennoch hofft er, dass die Tatverdächtigen des Diebstahls vom Freitag schnell gefasst werden. Deshalb hat er sich an die Öffentlichkeit gewandt und Anzeige bei der Polizei Köln erstattet. Auf Anfrage von EXPRESS.de bestätigt die Polizei den Einsatz.

Ein Mann steht mit verschränkten Armen in einem Geschäft.

Ist bedient: Sven Hiepler, Inhaber des Telekompartners „A-Team Telecom“, in seinem Geschäft in Ehrenfeld. In der anderen Filiale in Rodenkirchen ist es zum Diebstahl gekommen. 

Der Polizei hat Sven Hiepler auch die Aufnahmen der Sicherheitskameras zur Verfügung gestellt. Zu sehen sind zwei junge Männer, nicht älter als 20 Jahre. Erst sind sie zu sehen, wie sie an dem Laden vorbeilaufen und den Mitarbeiter ausspähen. Als sie merken, dass er allein ist, betreten sie das Geschäft.

Sie schauen sich die Geräte gründlich an, prüfen wohl, ob sich um Imitate für die Auslage handelt. Täuschen dann ein angebliches Interesse an einem Handyvertrag an und lassen sich noch ausführlich vom Mitarbeiter beraten.

Als er dann in einen Nebenraum geht, nutzen sie sofort die Gelegenheit und schnappen sich mehrere Handys, mit denen sie auf dem Geschäft laufen. Der Mitarbeiter kann nur noch geschockt „Ey!“ hinterherrufen.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Für Inhaber Sven Hiepler ein großes Ärgernis, das doppelt wehtut, wie er erklärt: „Bei einem Diebstahl kommt unsere Versicherung nicht für den Schaden auf. Es muss schon ein Raub sein. Aus meiner Sicht ist es derselbe Schaden. Aber von identischen Fällen weiß ich leider, dass wir auf dem Schaden von knapp 5000 Euro sitzenbleiben werden. Dennoch versuche ich, dass unser Schaden ersetzt wird.“

Die beiden Tatverdächtigen waren schwarz gekleidet. Einer hatte eine weiße Kapuze. Das Duo wird auf jünger als 20 Jahre geschätzt. Die Polizei ermittelt in dem Fall. Wer Hinweise zu den Tatverdächtigen oder ihren Aufenthaltsorten hat, kann sie der Kölner Polizei unter der Rufnummer 0221/22 90 mitteilen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.