Weltfußballer-Titel verteidigt Revanche für Ballon d’Or: Lewandowski sticht Messi bei „The Best“-Wahl aus

Weiterer Defekt Zweite Kölner Schule kühlt aus – Schulleitung mit eindringlicher Bitte

Auf der Tafel im Klassenraum der Robert Bosch Gesamtschule Hildesheim werden die Schüler der sechsten Klasse willkommen geheißen.

Im Hauptgebäude des Heinrich-Mann-Gymnasiums in Köln-Weiler ist derzeit kein Präsenzunterricht möglich. Das Symbolfoto wurde am 2. September 2021 in einer Schule in Hildesheim aufgenommen.

Zwei Kölner Gymnasien haben gerade neben der Corona-Pandemie noch eine weitere große Sorge: Neben der Schule in Rodenkirchen ist auch in auf dem Heinrich-Mann-Gymnasium in Weiler die Heizungsanlage ausgefallen.

Neben dem Gymnasium in Rodenkirchen hat derzeit eine weitere Kölner Schule große Probleme wegen einer defekten Heizungsanlage. Denn auch im Heinrich-Mann-Gymnasium in Weiler ist derzeit kaum Präsenzunterricht möglich.

Bereits am vergangenen Freitag (7. Januar 2022) sind dort die beiden Kessel der Heizungsanlage ausgefallen, das Schulgebäude über das Wochenende komplett ausgekühlt. Die Mails der Schulleitung an die Eltern liegen EXPRESS.de vor.

Köln: Schulleiter in Weiler: „Es wäre fatal“

„Zurzeit stellt sich die Situation so dar, dass wir in den Klassenräumen des Hauptgebäudes annähernd Temperaturen wie auf dem Schulhof haben. Das Zusammenkommen von Schülerinnen und Schülern im Hauptgebäude wäre aus unserer Sicht absolut fatal. Sich bei diesen Temperaturen zu erkälten, ist fast unausweichlich“, schreibt die Schulleitung in dem Elternbrief.

Es wird außerdem das Engagement der Stadt Köln gelobt, die schnell einen Experten geschickt habe. Dieser sollte feststellen, wo ein externer Heizcontainer aufgestellt werden kann, der an das bestehende Heizungssystem angeschlossen wird. Gelöst ist das Problem allerdings bislang noch nicht. 

Wie bereits am Gymnasium in Rodenkirchen, wo die Heizungsanlage ebenfalls zum größten Teil ausgefallen ist, gibt es laut der Stadt Köln aktuell keine Kapazitäten an mobilen Heizgeräten: „Die Gebäudewirtschaft hat bei diversen Firmen die Gestellung mobiler Heizstationen abgefragt. Bedingt durch die Hochwasserschäden aus 2021 sind jedoch derzeit keine Anlagen verfügbar.“

Köln: Ein Jahrgang in Weiler weiter mit Präsenzunterricht

Der Schulleitung seien die gravierenden Auswirkungen des Distanzunterrichtes für die Schülerinnen und Schülern bewusst. „Wir haben uns daher dazu entschlossen, den Jahrgang der Q2 umgehend wieder zurück in den Präsenzunterricht zu holen“, heißt es in der Mail an die Eltern. Der Abiturjahrgang wird nun im Neubaugebäude der Schule unterrichtet.

Elternbrief des Heinrich-Mann-Gymnasiums in Köln-Weiler bezüglich des Heizungsausfalls.

Diese Mail wurde an die Eltern der Schülerinnen und Schüler des Heinrich-Mann-Gymnasiums in Köln-Weiler verschickt.

Dieser sei bislang noch nicht so stark ausgekühlt wie das Hauptgebäude. Trotzdem werde die Temperatur in den Klassenräumen immer wieder überprüft. Schulleiter Menge fordert die Eltern eindringlich auf: „Die Schüler und Schülerinnen sollten sich dick anziehen und heiße Getränke mitbringen.“ (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.