Fataler Sturz in Köln E-Scooter- (64) und E-Bike-Fahrer (59) schwer verletzt 

Ein Polizeiwagen steht auf der Rheinuferstraße in Köln bei einem Unfall 10. Juli 2021 mit einem E-Scooter.

Bei zwei Unfällen mit einem E-Scooter und einem E-Bike mussten die beiden Fahrer in Krankenhaus gebracht werden. Das Foto zeigt einen Unfall mit einem E-Scooter vom 10. Juli 2021 in Köln.

Und schon wieder! In Köln gab es erneut einen Alleinunfall mit einem E-Scooter sowie mit einem E-Bike – beide Fahrer mussten ins Krankenhaus gebracht werden. 

Am Donnerstag (4. August 2022) hat es in Köln erneut zwei Alleinunfälle mit einem E-Scooter und einem E-Bike gegeben, bei denen sich die Fahrer jeweils schwer verletzt haben. 

Wie die Polizei mitteilte, stürzte ein 64-jähriger Mann mit seinem E-Scooter als auch ein alkoholisierter 59-Jähriger mit seinem E-Bike ohne jegliche Fremdeinwirkung. Beide Männer mussten anschließend ins Krankenhaus gebracht werden.

Sturz mit E-Roller und E-Bike: Beide Fahrer schwer verletzt

Der mit dem E-Scooter gestürzte Mann war gegen 20.45 Uhr in Richtung Brüsseler Straße unterwegs, als er beim Spurenwechsel die Kontrolle über den E-Roller verlor und sich eine Platzwunde am Kopf zugezogen hatte. 

Und auch der 59-jährige Mann fiel zu Boden, nachdem er mit seinem elektronischen Fahrrad in den Bahnschienen auf der Zülpicher Straße hängen geblieben war. Ein anschließender Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 1,0 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet. (kvk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.