Achtung, Rückruf Woolworth warnt vor Accessoire, schwere Hautreaktionen drohen

Streit in Kölner Veedel eskaliert Teenie-Brutalos treten Opfer (31) ins Krankenhaus

Rochusplatz Köln

Unser Archivfoto zeigt die Bushaltestelle am Rochusplatz am 19. Oktober 2020.

Köln – Brutalo-Attacke am Rochusplatz: In der Nacht zum Sonntag (28. März 2021) haben zwei Jugendliche ein am Boden liegendes Opfer ins Krankenhaus geprügelt. 

  • Prügel-Attacke am Rochusplatz in Bickendorf
  • Zwei Teenager treten Opfer ins Krankenhaus
  • Streit an U-Bahn-Station eskaliert

Köln-Bickendorf: Streit eskaliert auf brutale Weise

Um etwa ein Uhr nachts waren die beiden Teenager (15 und 19) und das spätere Opfer (31) an der U-Bahn-Station Rochusplatz aneinandergeraten. Zunächst blieb es bei einem verbalen Streit.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Unfall in Köln Schwere Verletzungen: Mann auf E-Scooter fährt Senior (83) um und lässt ihn einfach liegen
  • Am Escher See Versuchte Vergewaltigung in Köln – Hilferufe retten junge Frau (22)
  • Horror-Unfall Ein Toter, neun Schwerverletzte – BMW-Testfahrzeug beteiligt
  • Fahndung in NRW Mann bricht in Pizzeria ein – jetzt wird er wegen versuchten Mordes gesucht
  • Kölner Park 50 Kilogramm schwere Betonfigur wieder aufgetaucht – in beschädigtem Zustand
  • Kölner Hauptbahnhof Mädchen (15) begrapscht und geflüchtet, doch Täter kommt nicht weit
  • Fahndung in Köln 79-Jähriger wird beraubt: Täter greift in KVB-Linie an
  • Großaufgebot der Polizei Streit zwischen zwei Männern in Köln eskaliert – dann fällt ein Schuss
  • Was für eine Überraschung Mann tritt auf seinen Balkon und traut seinen Augen kaum
  • In Kölner Bahn Mann (25) schlägt auf Zugbegleiter ein – Haftbefehl wegen weiterer Straftat

Wie Zeugen der Polizei berichteten, sollen die beiden Angreifer den Mann kurze Zeit später vor den Augen seiner Freundin zu Boden geschlagen haben. 

Opfer nach Prügel-Attacke am Rochusplatz im Krankenhaus

Dort sollen die beiden weiter auf das Opfer eingetreten haben, bis es schließlich bewusstlos wurde. Rettungskräfte brachten den Mann in eine Klinik. Zu seinem Gesundheitszustand kann die Polizei aktuell keine genaueren Angaben machen.

Die beiden mutmaßlichen Täter wurden noch am Tatort von der Polizei aufgegriffen, kontrolliert und die Personalien festgestellt. Die Ermittlungen dauern noch an. (pvr)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.